Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Neue Präsidentin des Thüringer Volkshochschulverbandes / Diskussion über aktuelle Herausforderungen


Jena/Saalfeld. Auf der Mitgliederversammlung des Thüringer Volkshochschulverbandes e.V. am 18. September 2018 in Saalfeld wurde als neue Präsidentin des Verbandes Frau Christiane Schmidt-Rose, Landrätin im Landkreis Weimarer Land mit überwältigender Mehrheit gewählt.

Sie übernahm den Staffelstab von Frau Christine Zitzmann, die zur Kommunalwahl im April 2018 nicht wieder antrat und damit auch ihr Amt als Präsidentin des Thüringer Volkshochschulverbandes e.V. nach 11 Jahren niederlegte.

Frau Schmidt-Rose wird zukünftig gemeinsam mit dem Thüringer Volkshochschulverband e.V. die 23 Volkshochschulen in Thüringen unterstützen, damit die Volkshochschulen Bildungsangebote am Puls der Zeit bereithalten und die Wünsche nach professioneller Erwachsenenbildung erfüllen.

Auf der Mitgliederversammlung wurden die Ergebnisse der bundesweiten repräsentativen Bekanntheits- und Imageumfrage – „Die Marke vhs“ vorgestellt. 

77 Prozent der Bevölkerung in Deutschland kennen die Volkshochschule. Damit ist die vhs mit großem Abstand die bekannteste Weiterbildungseinrichtung in unserem Land.

Am besten wurde das vielfältige Angebot, das Engagement in Städten und Gemeinden, das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung bewertet.

Die VHS ist ein Ort der Begegnung und Integration. Hier lernen Menschen aus verschiedenen Ländern, Kulturen und Altersgruppen – und das nun bereits seit 100 Jahren, denn 2019 feiern die vhs in Thüringen ihr 100 jähriges Bestehen.

Neue gesellschaftliche Herausforderungen wie Digitalisierung und Integration von Zugewanderten erfordern ein Umdenken auch an den Volkshochschulen. Heute möchten Lernende flexibler entscheiden, wie und wann sie ihre Zeit an den Volkshochschulen verbringen und welche Teilangebote eines Kurses sie wahrnehmen. Auch Lernen von zuhause über Online-Kurse ist zukünftig noch mehr möglich. Diesen zahlreichen Veränderungen werden sich die über 3.000 haupt- und nebenberuflichen Mitarbeiter*innen an den 23 Volkshochschulen engagiert in den nächsten Jahren stellen. 


zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen