Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Das Landesprogramm Start Deutsch wird 2019 fortgeführt - Auftakt am 18.02.2019 in Erfurt


Am 18.02.2019 fand die Auftaktveranstaltung zur Fortführung des Landesprogramms Start Deutsch im Jahr 2019 mit 35 Teilnehmer*innen statt. Neben den projektbeteiligten Volkshochschulen und weiteren Projektpartnern, die Start Deutsch Kurse seit Projektbeginn am 01.06.2016 durchführen, waren auch Vertreter*innen anderer Einrichtungen anwesend, die über weitere Angebote für Geflüchtete informierten.

Begrüßt wurden die Anwesenden von Frau Romina Stambasky, Vertreterin des Zuwendungsgebers des Landesprogramms, dem Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, die in ihrem Grußwort die Bedeutung des Projekts und des zeitnahen Spracherwerbs für die erfolgreiche Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft betonte. Im Anschluss wurde das Projekt des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge „Erstorientierungskurse für Asylbewerber*innen“ vorgestellt und in einer interaktiven Gruppenarbeit optimale Bildungsketten für Beispielpersonen aus verschiedenen Herkunftsländern und mit verschiedenen Bildungshintergründen diskutiert.

Es folgten weitere Präsentationen des Instituts für Berufsbildung und Sozialmanagement zu dem Projekt „BLEIBdran – berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen“ und dem Landesprogramm „Arbeit für Thüringen“ sowie der Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer Erfurt zum Projekt „Förderung der beruflichen Integration ausländischer Fach- und Arbeitskräfte“, die für Geflüchtete, die während des Besuchs oder nach erfolgreichem Abschluss der Sprachkurse einen Berufseinstieg planen, entsprechende Förder- und Beratungsmöglichkeiten anbieten. 

In einer anschließenden Vertiefungsrunde hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, in Kleingruppen Schwerpunktthemen zu diskutieren und Ideen dazu auszutauschen, u. a. zu den Möglichkeiten der Verzahnung von Berufstätigkeit und Spracherwerb und zu interkulturellen Herausforderungen im Unterricht.

Im Landesprogramm Start Deutsch werden Asylbewerber*innen modulweise in den Niveaustufen Alpha, A1, A2 und B1 unterrichtet. Im Jahr 2018 fanden thüringenweit 107 Kurse statt.


zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen