Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Artern und Apolda bleiben kreativ und bewegt – Projekt „Bewegung und Begegnung im Quartier“ nimmt wieder „Fahrt“ auf


Seit September 2019 begleitet der Thüringer Volkshochschulverband e.V. mit verschiedenen Partner*innen das Projekt „Bewegung und Begegnung im Quartier“, kurz BeBeQu, in den Modellstädten Artern und Apolda (der TVV e.V. berichtete).

Die Corona-bedingten Einschränkungen trafen das Projekt, dass im partizipativen Prozess gemeinsam mit Senior*innen ab 60 Jahren Bewegungs- und Begegnungsangebote schaffen möchte, besonders schwer.

Mit den aktuell gelockerten Kontaktbeschränkungen und dem sich immer weiter normalisierenden Alltag stehen die Projektbeteiligten nun vor der Herausforderung, das Projekt wieder in die Köpfe und somit in das Leben der Bevölkerung der Modellstädte zu bringen und die Bedarfserhebung weiter voranzutreiben.

Mit Informationsständen auf den Marktplätzen in Artern und Apolda, bei der Tafel sowie in einem Einkaufszentrum in Apolda und in einem Unterquartier in Artern bieten die Regionalkoordinatorinnen vor Ort eine besondere Form der Öffentlichkeitsarbeit bereits im Rahmen der Bedarfserhebung. Wünsche der Senior*innen über Stadtentwicklungsthemen bis hin zu Maßnahmen im Rahmen des Projekts werden in einer Wunschbox gesammelt. Gespräche über das Projekt, aber auch über Sorgen, Nöte, Erfahrungen und Erlebnisse werden geführt. Außerdem wird der Fragebogen zum Aus- und Aufbau bewegungsfreundlicher Strukturen erläutert und entweder in die Hand gegeben oder direkt vor Ort ausgefüllt. Mit beiden Ohren an der Zielgruppe bedeutet für die Regionalkoordinatorinnen in den Modellstädten nicht nur, aufzunehmen, was die Zielgruppe sich vorstellt und die Partizipation anzuregen, sondern vor allem auch sich selber als kompetente und aussagekräftige Ansprechpartnerinnen vor Ort bekannt zu machen.

Nur so kann das Hauptziel der nächsten Wochen, die Ausweitung der Bedarfserhebung u.a. in Form einer gemeinsamen Quartiersbegehung mit Akteur*innen sowie Freiwilligen aus der Bevölkerung, geplant und umgesetzt werden.


zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen