Skip to main content

VR/AR - Camp - Virtual und Augmented Reality im Unterricht

VR / AR kann unsere Kurse anreichern und neue Möglichkeiten für die Kurskonzepte
schaffen. Immersives Lernen schafft Mehrwerte welche man nicht durch bloßes „Anlesen“
erfahren kann, sondern praktisch erlebt werden muss. Bei der technischen Ausstattung
müssen einige wichtige Entscheidungen getroffen werden, welche ein gewisses
Grundwissen um die Herausforderungen von VR und AR im Unterricht wünschenswert macht.

In realitätsnahen, beliebig komplexen Szenarien werden die Teilnehmenden zu Akteuren
des Lernens und sammeln praktische Erfahrungen, indem sie mit dem Lerngegenstand
bzw. dessen Abbildung in der digitalen Welt direkt in Berührung kommen.

In dieser Fortbildung lernen Sie die wichtigsten Aspekte der Didaktisierung von
Lernszenarien, um das „erfahrbare Lernen“ zu gestalten.

Thematisch werden u.a. folgende Themen behandelt:
• Unterschied zwischen 360°, AR, VR, XR,
• Immersive Welten und Immersive Medien
• Mehrwerte beim Lernen mit VR
• passende VR Plattformen und Apps
• Technische Voraussetzungen zum Lernen in VR – Die „richtige“ Ausstattung
• Best Practice Beispielen aus der Erwachsenenbildung
• Rollen im VR-Lernprozess
• Ersteinweisung 360°-Kamera und praktische Übung
• Unterschiede bei der Gestaltung von VR im virtuellen und Präsenz-Lernraum
• Hygiene bei der Nutzung von Präsenz-Lernszenarien
• Sicherheit bei VR-Lernszenarien – Online und Präsenz
• Idealtypischer Ablauf einer VR-Session
• Vorstellung einer DSGVO-konformen „Virtuellen Schule“ (Deutsche Firma, Hosting in Deutschland)
• Bewegen im Virtuellen Raum
• Soziale Nähe und Präsenz im Virtuellen Raum
• Kommunikation im Virtuellen Raum
• Motion Sickness – Notfall-Szenarien
• Digitale Kompetenzen Lehrender und Lernender

Der Workshop findet am 13.12. von 10:00 bis 17:30 Uhr und am 14.12. vom 09:00 bis 15:30 Uhr statt.
Ein informeller Austausch an Tag 1 ab 18:30 Uhr ist optional möglich.

Gefördert aus Mitteln des Landes Thüringen (TMBJS), daher kostenfrei.
Bitte bringen Sie sich selbst Getränke und Verpflegung mit.

VR/AR - Camp - Virtual und Augmented Reality im Unterricht

VR / AR kann unsere Kurse anreichern und neue Möglichkeiten für die Kurskonzepte
schaffen. Immersives Lernen schafft Mehrwerte welche man nicht durch bloßes „Anlesen“
erfahren kann, sondern praktisch erlebt werden muss. Bei der technischen Ausstattung
müssen einige wichtige Entscheidungen getroffen werden, welche ein gewisses
Grundwissen um die Herausforderungen von VR und AR im Unterricht wünschenswert macht.

In realitätsnahen, beliebig komplexen Szenarien werden die Teilnehmenden zu Akteuren
des Lernens und sammeln praktische Erfahrungen, indem sie mit dem Lerngegenstand
bzw. dessen Abbildung in der digitalen Welt direkt in Berührung kommen.

In dieser Fortbildung lernen Sie die wichtigsten Aspekte der Didaktisierung von
Lernszenarien, um das „erfahrbare Lernen“ zu gestalten.

Thematisch werden u.a. folgende Themen behandelt:
• Unterschied zwischen 360°, AR, VR, XR,
• Immersive Welten und Immersive Medien
• Mehrwerte beim Lernen mit VR
• passende VR Plattformen und Apps
• Technische Voraussetzungen zum Lernen in VR – Die „richtige“ Ausstattung
• Best Practice Beispielen aus der Erwachsenenbildung
• Rollen im VR-Lernprozess
• Ersteinweisung 360°-Kamera und praktische Übung
• Unterschiede bei der Gestaltung von VR im virtuellen und Präsenz-Lernraum
• Hygiene bei der Nutzung von Präsenz-Lernszenarien
• Sicherheit bei VR-Lernszenarien – Online und Präsenz
• Idealtypischer Ablauf einer VR-Session
• Vorstellung einer DSGVO-konformen „Virtuellen Schule“ (Deutsche Firma, Hosting in Deutschland)
• Bewegen im Virtuellen Raum
• Soziale Nähe und Präsenz im Virtuellen Raum
• Kommunikation im Virtuellen Raum
• Motion Sickness – Notfall-Szenarien
• Digitale Kompetenzen Lehrender und Lernender

Der Workshop findet am 13.12. von 10:00 bis 17:30 Uhr und am 14.12. vom 09:00 bis 15:30 Uhr statt.
Ein informeller Austausch an Tag 1 ab 18:30 Uhr ist optional möglich.

Gefördert aus Mitteln des Landes Thüringen (TMBJS), daher kostenfrei.
Bitte bringen Sie sich selbst Getränke und Verpflegung mit.
  • Entgelt
    kostenlos
  • Kursnummer: S 83.1202
    Periode 2022
  • Der Workshop findet am 13.12. von 10:00 bis 17:30 Uhr und am 14.12. vom 09:00 bis 15:30 Uhr statt. Ein informeller Austausch an Tag 1 ab 18:30 Uhr ist optional möglich.
  • Plätze: min. 6 / max. 12
    Nur noch wenige Plätze frei