Skip to main content

Mit Erasmus+ ins europäische Ausland

Mit Erasmus+ ins europäische Ausland

Ziel der Erasmus+ Mobilitäts-Projekte ist es, Beschäftigten in der Erwachsenenbildung Auslandserfahrungen zu ermöglichen und dadurch die eigene Professionalität zu stärken. Das neu erworbene Wissen, gesteigerte Kompetenzen und gewonnene Erfahrungen fließen in die Volkshochschule bzw. den Landesverband zurück (z.B. zur Verbesserung oder Erweiterung des Angebotes).

In der Veranstaltung werden alle derzeitigen Möglichkeiten, mit Erasmus+ ins Ausland zu fahren, kurz vorgestellt. Weiterhin können Fragen gestellt werden.
Ab Juni 2023 werden durch die neue Förderperiode Erasmus+ bis 2027 neue Möglichkeiten der Mobilität eröffnet (z.B. Reisen für Lernende mit geringeren Chancen). Hier erfolgt eine Information und kurze Diskussion.

Die Veranstaltung findet online (BBB) statt.

Nur für Beschäftigte der vhs in Sachsen und Thüringen sowie Mitarbeitende der Landesverbände.

Mit Erasmus+ ins europäische Ausland

Mit Erasmus+ ins europäische Ausland

Ziel der Erasmus+ Mobilitäts-Projekte ist es, Beschäftigten in der Erwachsenenbildung Auslandserfahrungen zu ermöglichen und dadurch die eigene Professionalität zu stärken. Das neu erworbene Wissen, gesteigerte Kompetenzen und gewonnene Erfahrungen fließen in die Volkshochschule bzw. den Landesverband zurück (z.B. zur Verbesserung oder Erweiterung des Angebotes).

In der Veranstaltung werden alle derzeitigen Möglichkeiten, mit Erasmus+ ins Ausland zu fahren, kurz vorgestellt. Weiterhin können Fragen gestellt werden.
Ab Juni 2023 werden durch die neue Förderperiode Erasmus+ bis 2027 neue Möglichkeiten der Mobilität eröffnet (z.B. Reisen für Lernende mit geringeren Chancen). Hier erfolgt eine Information und kurze Diskussion.

Die Veranstaltung findet online (BBB) statt.

Nur für Beschäftigte der vhs in Sachsen und Thüringen sowie Mitarbeitende der Landesverbände.
  • Entgelt
    kostenlos
  • Kursnummer: T 82.0101
    Periode 2023
  • Start
    Mi. 08.02.2023
    14:00 Uhr
    Ende
    Mi. 08.02.2023
    15:30 Uhr
  • Plätze: min. 6 / max. 40
    Noch genug Plätze frei
    Dozent*in:
    Beate Benndorf-Helbig
07.02.23 16:48:41