Skip to main content

Zeig Stärke! Fortbildungsreihe zu menschenverachtenden Einstellungen und Verschwörungserzählungen

Wir möchten alle in der Erwachsenenbildung Tätige dazu einladen, sich im Rahmen unserer Fortbildungsreihe auszutauschen und ihre Kompetenzen wie folgt zu erweitern:

Modul 1 - Was sind Verschwörungserzählungen und worin liegt ihre Gefahr?
Sie lernen in diesem Modul die Charakteristika von Verschwörungserzählungen kennen. Sie können bestimmte Erzählungen und einzelne Personen dem Verschwörungsspektrum zuordnen und wissen, wo Sie sich weitere Informationen dazu beschaffen können.

Modul 2 - Menschenverachtende Einstellungen erkennen - aber wie?
In diesem Modul geht es um menschenverachtende Einstellungen – wo beginnen diese und was kennzeichnet ein extrem rechtes Weltbild? Was sind typische Marken, Symbole oder Musikbands? Und wie können wir dem begegnen?

Modul 3 - Sicherheit gewinnen: Welche Handlungsspielräume gibt es?
Im dritten Modul der Fortbildungsreihe wollen wir darauf eingehen, welche Situationen oder Aussagen wir als herausfordernd und abwertend empfinden. Sie lernen, welche verschiedenen Handlungs- und Umgangsmöglichkeiten es gibt – um Ihnen so im (Arbeits-)Alltag mehr Sicherheit zu geben.

Modul 4 - Gekonnt kontern: Argumentationstraining für eine starke demokratische Kultur
Im letzten Modul der Fortbildungsreihe lernen Sie konkrete praktische Fähigkeiten, um Verschwörungserzählungen und menschenverachtenden Äußerungen zu begegnen. Sie können verschiedene Reaktionsmöglichkeiten je nach Situation auf deren Angemessenheit bewerten. Sie können Grenzen der Meinungsfreiheit erkennen und begründen.

Die Teilnahme ist aufgrund der Förderung der Bundeszentrale für politische Bildung kostenlos. Die Fortbildung ist modular aufgebaut. Die Teilnahme an allen sowie an einzelnen Modulen ist möglich. Die zweitägigen Veranstaltungen sind als anerkannte Bildungsveranstaltungen nach dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz beantragt.

Kurstermine 6

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Montag, 04. März 2024
    • 10:00 – 17:00 Uhr
    • vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    1 Montag 04. März 2024 10:00 – 17:00 Uhr vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    • 2
    • Dienstag, 30. April 2024
    • 10:00 – 17:00 Uhr
    • vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    2 Dienstag 30. April 2024 10:00 – 17:00 Uhr vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    • 3
    • Freitag, 31. Mai 2024
    • 10:00 – 17:00 Uhr
    • vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    3 Freitag 31. Mai 2024 10:00 – 17:00 Uhr vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    • 4
    • Samstag, 01. Juni 2024
    • 10:00 – 17:00 Uhr
    • vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    4 Samstag 01. Juni 2024 10:00 – 17:00 Uhr vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    • 5
    • Freitag, 16. August 2024
    • 10:00 – 17:00 Uhr
    • vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    5 Freitag 16. August 2024 10:00 – 17:00 Uhr vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    • 6
    • Samstag, 17. August 2024
    • 10:00 – 17:00 Uhr
    • vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    6 Samstag 17. August 2024 10:00 – 17:00 Uhr vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
  • 04.03.2024 10:00–17:00 Uhr 0,00 €
    Zeig Stärke! Modul 1: Was sind Verschwörungserzählungen und worin liegt ihre Gefahr?

    Ziele: Sie lernen in diesem Modul die Charakteristika von Verschwörungserzählungen kennen. Sie können bestimmte Erzählungen und einzelne Personen dem Verschwörungsspektrum zuordnen und wissen, wo Sie sich weitere Informationen dazu beschaffen können. Inhalte: Wir erarbeiten gemeinsam, was Verschwörungserzählungen eigentlich so attraktiv macht, und warum sie dadurch gefährlich sein können. Sie lernen, zu erkennen, wo Antisemitismus, Islamophobie und Antifeminismus losgehen und wer eigentlich davon profitiert. Am Ende des Moduls können Sie genauer abgrenzen, was eine politische Position ist, und was Falschmeldung und Desinformation sind, und Sie haben sich erste Handlungsoptionen erschlossen. Methoden: Sie erhalten hierbei einerseits Inputs in Form von Videos und Vorträgen, andererseits arbeiten Sie gemeinsam in kleineren Gruppen mit den anderen TeilnehmerInnen und erstellen eigene Inhalte. Das Format lebt von der Diskussion, von Fragen, und von Ihrer Mitgestaltung!

    vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    Klostergasse 1
    Meiningen

  • 30.04.2024 10:00–17:00 Uhr 0,00 €
    Zeig Stärke! Modul 2: Menschenverachtende Einstellungen erkennen - aber wie?

    Ziele: In diesem Modul geht es um menschenverachtende Einstellungen – wo beginnen diese und was kennzeichnet ein extrem rechtes Weltbild? Was sind typische Marken, Symbole oder Musikbands? Und wie können wir dem begegnen? Inhalte: Hierfür erarbeiten wir uns zunächst, was eigentlich Diskriminierung ist, wo uns diskriminierende Äußerungen begegnen, und – in kritischer Selbstreflexion – inwieweit wir selber, vielleicht unbewusst, im Alltag zu Diskriminierung beitragen. Mit diesem Wissen können wir leichter Situationen besprechen, wo menschenverachtende Äußerungen getätigt werden und wie wir damit umgehen wollen. Zur Einordnung werden extrem rechte Narrative (also Erzählungen) und Strömungen vorgestellt. Am Ende des Moduls können Sie so nicht nur Merkmale und Erscheinungsformen der extremen Rechten erkennen, sondern Sie wissen auch, was Diskriminierung ist, haben den Bezug zu Ihrem Arbeitsumfeld hergestellt und können Ihr Wissen nutzbar machen. Methoden: Sie erhalten einerseits Informationen von Expertinnen und Experten, andererseits tragen Sie selber in Gruppenarbeit Material zusammen und erstellen gemeinsam Lernprodukte.

    vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    Klostergasse 1
    Meiningen

  • 31.05.2024 10:00–17:00 Uhr 0,00 €
    Zeig Stärke! Modul 3: Sicherheit gewinnen: Welche Handlungsspielräume gibt es?

    Ziele: Im dritten Modul der Fortbildungsreihe „Zeig Stärke!“ wollen wir darauf eingehen, welche Situationen oder Aussagen wir als herausfordernd und abwertend empfinden. Sie lernen, welche verschiedenen Handlungs- und Umgangsmöglichkeiten es gibt – um Ihnen so im (Arbeits-)Alltag mehr Sicherheit zu geben. Inhalte: Hierfür lernen Sie Grundlagen und (rechtliche) Rahmenbedingungen für mögliche und notwendige Intervention (im Team) kennen. Sie lernen Ihre eigene Haltung einzubringen. Hierfür werden alltagsnahe Gesprächstechniken vorgestellt und erprobt. Am Ende des Moduls kennen Sie verschiedene Reaktionsmöglichkeiten und Instrumente zur Weiterarbeit auf institutioneller Ebene sowie eigene Interventionsmöglichkeiten. Sie können die Tragweite verschiedener Handlungsmöglichkeiten abwägen. Methoden: Neben fachlichen Vorträgen gibt es auch Raum für Diskussion, Reflexion und Gruppenarbeiten. Wir gehen (Ihre) Fallbeispiele durch und probieren gemeinsam in interaktiven Methoden Handlungswege aus. Mit Ihrer Beteiligung wollen wir Sie dabei stärken, herausfordernden Situationen zu begegnen.

    vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    Klostergasse 1
    Meiningen

  • 16.08.2024 10:00–17:00 Uhr 0,00 €
    Zeig Stärke! Modul 4: Gekonnt kontern - Argumentationstraining für eine starke demokratische Kultur

    Ziele: Im letzten Modul der Fortbildungsreihe lernen Sie konkrete praktische Fähigkeiten, um Verschwörungserzählungen und menschenverachtenden Äußerungen zu begegnen. Sie können verschiedene Reaktionsmöglichkeiten je nach Situation auf deren Angemessenheit bewerten. Sie können Grenzen der Meinungsfreiheit erkennen und begründen. Inhalte: Was sind rassistische, antisemitische, menschenverachtende Aussagen? Woran erkenne ich verfassungsfeindliche und diskriminierende Aussagen? Wo hört Meinungsfreiheit auf und wird couragiertes Eingreifen zwingend nötig? In diesem Modul wird auch der antisemitische Hintergrund vieler Verschwörungserzählungen und der Ursprung dieser Mythen beleuchtet. Zudem geht es um die Möglichkeiten, verbal auf menschenverachtende Aussagen zu reagieren. Was sind Kommunikationsstrategien? Wie können wir mutig und angemessen eingreifen? Methoden: In Form von Medienarbeit, Vortrag, Gruppenarbeit und (Selbst-)Reflexion nähern wir uns dem Themengebiet. Zum Üben werden alltägliche Beispiele und Erfahrungen Betroffener herangezogen.

    vhs "Eduard Weitsch" Schmalkalden - Meiningen
    Klostergasse 1
    Meiningen

Zeig Stärke! Fortbildungsreihe zu menschenverachtenden Einstellungen und Verschwörungserzählungen

Wir möchten alle in der Erwachsenenbildung Tätige dazu einladen, sich im Rahmen unserer Fortbildungsreihe auszutauschen und ihre Kompetenzen wie folgt zu erweitern:

Modul 1 - Was sind Verschwörungserzählungen und worin liegt ihre Gefahr?
Sie lernen in diesem Modul die Charakteristika von Verschwörungserzählungen kennen. Sie können bestimmte Erzählungen und einzelne Personen dem Verschwörungsspektrum zuordnen und wissen, wo Sie sich weitere Informationen dazu beschaffen können.

Modul 2 - Menschenverachtende Einstellungen erkennen - aber wie?
In diesem Modul geht es um menschenverachtende Einstellungen – wo beginnen diese und was kennzeichnet ein extrem rechtes Weltbild? Was sind typische Marken, Symbole oder Musikbands? Und wie können wir dem begegnen?

Modul 3 - Sicherheit gewinnen: Welche Handlungsspielräume gibt es?
Im dritten Modul der Fortbildungsreihe wollen wir darauf eingehen, welche Situationen oder Aussagen wir als herausfordernd und abwertend empfinden. Sie lernen, welche verschiedenen Handlungs- und Umgangsmöglichkeiten es gibt – um Ihnen so im (Arbeits-)Alltag mehr Sicherheit zu geben.

Modul 4 - Gekonnt kontern: Argumentationstraining für eine starke demokratische Kultur
Im letzten Modul der Fortbildungsreihe lernen Sie konkrete praktische Fähigkeiten, um Verschwörungserzählungen und menschenverachtenden Äußerungen zu begegnen. Sie können verschiedene Reaktionsmöglichkeiten je nach Situation auf deren Angemessenheit bewerten. Sie können Grenzen der Meinungsfreiheit erkennen und begründen.

Die Teilnahme ist aufgrund der Förderung der Bundeszentrale für politische Bildung kostenlos. Die Fortbildung ist modular aufgebaut. Die Teilnahme an allen sowie an einzelnen Modulen ist möglich. Die zweitägigen Veranstaltungen sind als anerkannte Bildungsveranstaltungen nach dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz beantragt.
02.03.24 10:04:07