Skip to main content

Begleiteter Selbstlernkurs mit Coaching: "vhs.cloud Basis"
Mi. 27.04.2022 00:00

In diesem Selbstlernkurs können Sie sich in neun Modulen Schritt für Schritt in Ihrem eigenen Tempo mit der vhs.cloud vertraut machen. Sie lernen, wie Sie Ihre Online-Kurse in und mit der vhs.cloud umsetzen können, wie Sie in Ihrem Kurs mit Ihren Teilnehmenden kommunizieren und kollaborieren, und wie Sie weitere Funktionen wie Umfragen, Lernbausteine, das Forum und vieles mehr, sinnvoll in Ihren Kurs einbinden. Ergänzt wird der Selbstlernkurs mit Coachingterminen, in denen die Dozentin Ihnen an die Module angelehnte Inhalte ausführlicher vorstellt und Ihre individuellen Fragen beantwortet. Die Termine können individuell mit der Dozentin vereinbart werden. Die Teilnahme am Coaching ist freiwillig. Der erfolgreiche Abschluss des Kurses ist ohne Coaching selbstverständlich möglich. Den Kurs können Sie mit einem Abschlusstest beenden. Nach erfolgreichem Bestehen des Tests erhalten Sie das Zertifikat „vhs.cloud-Basis Diplom“. Mit dem Zertifikat können Sie nachweisen, dass Sie Ihre Kurse und Veranstaltungen in der vhs.cloud unter Einbindung der verschiedenen Funktionen gut umsetzen können. Entwickelt wurde der Selbstlernkurs vom Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. Die Teilnahme ist aufgrund der Förderung durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport kostenfrei.

Kursnummer S 83.0401
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Gisela Kottwitz
Alpha-Netzwerktreffen
Mi. 06.07.2022 09:00
Erfurt

Kursnummer S 62.0701
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in:
Fachtagung politische Bildung
Fr. 08.07.2022 10:00
Villa Ingrid, Weimar

Was ist das Politische an der Erwachsenenbildung? Und welche Voraussetzungen und Hürden bestehen? Diesen Fragen möchten wir auf der Fachtagung nachgehen. In einem ersten Teil ermöglichen Julia Lange und Maria Gehre einen Blick in Wege und Formate der politischen Erwachsenenbildung und laden zur Reflexion der eigenen Rolle als (politische) Bildner*in ein. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, dass sich die Teilnehmer*innen über Projekte an den jeweiligen Institutionen austauschen und somit über Methoden und Formate der politischen Bildung ins Gespräch kommen. Dabei sollen auch Öffentlichkeitsarbeit und Zielgruppenansprache thematisiert werden. Die Fachtagung richtet sich an Mitarbeiter*innen der freien Träger der Erwachsenenbildung und der Volkshochschulen. Die Veranstaltung richtet sich besonders an neu eingestellte Mitarbeiter*innen, die sich einen Überblick über die politische Erwachsenenbildung in Thüringen verschaffen möchten. Die Fachtagung wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Kursnummer S 83.0701
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Maria Gehre
Online Konfliktmanagement - Schwierige Situationen souverän meistern
Sa. 09.07.2022 09:30
Zoom

Jeder sieht den Elefanten im Raum, aber keiner traut sich ihn anzusprechen. In Videokonferenzen ist es sogar noch schwieriger, denn zu leicht kann man den virtuellen Raum gedanklich verlassen und dem Konflikt aus dem Weg gehen. Häufig wird das klärende Gespräch auf das nächste persönliche Treffen verschoben. Aber was ist, wenn kein persönliches Gespräch stattfinden kann? Inhalte: Welche Grundregeln muss ich in online Konfliktgesprächen beachten? Wie kann ich eine gute Konfliktkultur in meinem Team und mit meinen Kursteilnehmenden etablieren? Wie erkenne ich Konflikte trotz Distanz rechtzeitig? Wie können wir die Konfliktenergie im positiven Sinne nutzen? Dozentin: Die fröhliche Rheinländerin Jana Piske vermittelt seit 2019 online Teammanagement-Skills mit der Weiterbildungsplattform Fairlinked (www.fairlinked.org). Ihr Weg, um virtuellen Teams zum Erfolg zu verhelfen. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im virtuellen Teambuilding und interkulturelle Teams im digitalen Raum. Voraussetzungen: Der Workshop ist geeignet für Mitarbeiter*innen und Kursleiter*innen an Volkshochschulen in Thüringen, die Kurse, Veranstaltungen, Teamsitzungen usw. u. a. online durchführen. Die Teilnahme ist aufgrund der Förderung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung über Zoom durchgeführt wird. Der Link zum Konferenzraum wird Ihnen einige Tage vor der Veranstaltung zugesendet. Für die erfolgreiche Teilnahme benötigen Sie ein Mikrofon oder Headset und ggfs. eine Webcam.

Kursnummer S 83.0901
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Jana Piske
Digitale Tools und Spiele im Unterricht - Selbstlernkurs mit Probierworkshops
Mo. 11.07.2022 00:00

In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie digitale Tools in Ihren Unterricht einbinden können, um mit abwechslungsreichen Aufgaben und Spielen Ihre Teilnehmenden zu aktivieren und Interaktionen zu ermöglichen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob Ihr Kurs in Präsenz oder online stattfindet – die Tools sind für verschiedene Szenarien geeignet, u. a. auch für asynchrone Phasen, um Teilnehmenden auch zwischen den Kurstagen und in längeren Kurspausen eine spielerische Möglichkeit zum eigenständigen Lernen mitzugeben. Der Kurs ist als Selbstlernkurs konzipiert. In den einzelnen Modulen können Sie entsprechend Ihrer Interessen und Unterrichtsplanungen die passenden Tools kennenlernen. In zusätzlichen Live-Workshops von je 1-2 UE können Sie einzelne Tools unter Anleitung ausprobieren und sich mit anderen Kursleitungen zu Anwendungsmöglichkeiten austauschen. Die Termine für die Workshops und jeweiligen Tools werden im Kursraum bekannt gegeben. Voraussetzung: vhs.cloud-Zugang und grundlegende Kenntnisse im Umgang mit den Funktionen der vhs.cloud; bei Teilnahme an den Workshops außerdem Headset und ggfs. Webcam

Kursnummer S 83.0601
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in:
VR-Brillen und Technik im hybriden Unterricht - Workshop zum Ausprobieren
Mi. 13.07.2022 10:00
Jena

Uhrzeit: 10:00 bis ca. 16:00 Uhr

Kursnummer S 54.0701
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Torsten Timm
Kursleiter Austauschtreffen (Alphabetisierung und Grundbildung)
Sa. 16.07.2022 09:30
Weimar

Liebe Kursleiter*innen, wir freuen uns sehr, Sie hiermit zum ersten Austauschtreffen der Kursleitungen im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung in Thüringen einladen zu dürfen. Als Koordinierungsstelle möchten wir ein neues Format für Praktiker*innen etablieren. Die meisten von Ihnen begleiten schon seit vielen Jahren Lernende in Kursangeboten der Thüringer Volkshochschulen, freien Trägern der Erwachsenenbildung oder seit 2018 Angebote in den Mehrgenerationshäusern. Dabei haben Sie zahlreiche Erfahrungen gesammelt und nicht zuletzt viele Lernende auf ihrem Lebensweg begleitet. Mit der Villa Ingrid steht uns ein sehr schöner Veranstaltungsort im ruhigen Villenviertel von Weimar zur Verfügung. Auch für ein kulturelles Rahmenprogramm ist gesorgt. Der Schauspieler Krispin Wich (Galli Theater Weimar) wird uns mit der Methode des Kommunikationstheaters in Weimar willkommen heißen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wird uns die Stadtführerin Ehrengard Neuhaus einen Einblick in die Geschichte von Weimar geben. Inhaltlich werden wir uns am Vormittag mit den Themen Grundbildung und Lebensweltorientierung beschäftigen: In den letzten Jahren ist die Anwendungspraxis immer stärker in den Vordergrund gerückt. Die einzelnen Teilnehmenden sollen darin gestärkt werden, Schriftsprache im Alltag anzuwenden, Zusammenhänge zu erfassen, selbstbestimmt zu handeln und Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Gemeinsam wollen wir mit Ihnen die Fragen diskutieren: Was beinhaltet Grundbildung? Welche Grundbildungsthemen kommen im eigenen Unterricht vor? Wie gehen Sie mit Anwendungsbeispielen wie Briefe, Anträge, arbeitsbezogene Anliegen, Fragen zum Smartphone oder anderen digitalen Medien im Lernangebot um? Welche Herausforderungen ergeben sich daraus? Hierbei werden wir auch einen Einblick in aktuelle Ergebnisse und Produkte von Forschungs- und Entwicklungsprojekten der lebensweltorientierten Alphabetisierung und Grundbildung geben. Am Nachmittag wollen wir uns mit Lehr- und Lernmaterial aus der lebensweltorientierten Grundbildung beschäftigen. Außerdem wird es ausreichend Raum für Ihre Themen geben. Hierfür haben wir den Themenspeicher vorgesehen. Bitte teilen Sie uns mit Ihrer Anmeldung Themen mit, die wir aufgreifen sollen. Wir freuen uns auf das erste Austauschtreffen und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Kursnummer S 61.0701
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in:
Der Online-Selbstlernkurs Jüdisches Leben an Ihrer vhs – 2. Termin
Mi. 20.07.2022 14:00

In diesem Treffen erfahren Sie alles über die Weitergabe des Kurses "Jüdisches Leben - ein online-Selbstlernkurs". Wir informieren Sie über die Modalitäten, Inhalte und das Unterstützungspaket des TVV bei der Aufnahme des Kurses in Ihr vhs-Programm. Anschließend gibt es Zeit für Fragen und Austausch u. a. zu Möglichkeiten der Einbindung des Selbstlernkurses. Es handelt sich um eine Wiederholung des 1. Termins vom 23.06.2022.

Kursnummer S 83.0702
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Beate Benndorf-Helbig
BSK_09_2022_Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen
Sa. 23.07.2022 09:00
Weimar

BSK_09_2022_Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen Modul 1 - 8 UE - 23.07.2022 - 09:00-17:00 in Weimar Begleitete Praxiserprobungs- und Reflexionsphase- 25.07.2022 - 16:00-17:30- vhs.cloud Modul 2- 8 UE - 06.08.2022 - 09:00-17:00 in Weimar Modul 3 - 8 UE - 27.08.2021 - 09:00-17:00 in Weimar Modul 4 - 8 UE - 10.09.2022 - 09:00-17:00 in Weimar Modul 4 - 8 UE - 17.09.2022 - 09:00-17:00 in Weimar Modul 5 - 8 UE - 01.10.2022 - 09:00-17:00 in Weimar Modul 6 - 6 UE - 15.10.2022 - 09:00-15:00 vhs.cloud Begleitete Praxiserprobungs- und Reflexionsphase- 22.10.2022 - 09:00-15:00- vhs.cloud Modul 7 - 8 UE - 05.11.2022 - 09:00-17:00 in Weimar Begleitete Praxiserprobungs- und Reflexionsphase- 07.11.2022 - 16:00-17:30- vhs.cloud Modul 8 - 8 UE - 19.11.2022 - 09:00-17:00 in Weimar -

Kursnummer S 41.0205
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Anna Michaelis
Prüferqualifizierung telc Deutsch B1-B2 - Neuschulung und Auffrischung
Sa. 03.09.2022 09:00
Erfurt

Inhalt der Qualifizierung: Sie wiederholen und vertiefen Ihr Wissen über die Kann-Beschreibungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) insbesondere für die Stufen B1 und B2, lernen die telc Kriterien für die Bewertung mündlicher Leistungen kennen, diskutieren und bewerten mündliche Leistungen anhand von Videoaufzeichnungen und legen einen abschließenden Test ab. Mit der Prüferqualifizierung werden Sie auf die Prüfertätigkeit vorbereitet und erhalten bei Erfüllung der Voraussetzungen die Prüferlizenz. Die Prüferlizenz Deutsch B1-B2 berechtigt Sie zur Abnahme der mündlichen Prüfungen von - Zertifikat Deutsch / telc Deutsch B1 - Zertifikat Deutsch für Jugendliche / telc Deutsch B1 Schule - telc Deutsch B1+ Beruf - telc Deutsch B1-B2 Beruf (neu!) - telc Deutsch B2 - telc Deutsch B2+ Beruf. Beachten Sie unbedingt die Voraussetzungen für die Teilnahme an dieser Qualifizierung. Zur Teilnahme berechtigt sind DaF/DaZ-Kursleitende, die - Unterrichtserfahrung auf den GER-Stufen B1 und B2 haben (insgesamt mindestens 450 Unterrichtseinheiten), - über Deutschkenntnisse mind. auf Niveau C1 verfügen, - mit den Formaten der entsprechenden telc Prüfungen vertraut sind, - die telc Prüfungsordnung und - die Kompetenzstufen des GER sowie den handlungsorientierten Ansatz kennen. Wenn Sie noch nie eine telc Prüferlizenz innegehabt haben oder Ihre letzte telc Lizenz länger als 6 Monate abgelaufen ist, ist eine weitere Voraussetzung für Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung, dass Sie die Online-Einführung für Prüfende (A1-C2) erfolgreich absolvieren. Bitte loggen Sie sich dafür auf dem telc Campus https://campus.telc.net/ ein. Wenn Sie noch nicht bei telc registriert sind, wählen Sie zunächst "kostenlos registrieren" und dann "Registrierung als Lehrkraft". Wenn Sie bereits eine gültige B1-B2 Lizenz haben bzw. diese nicht länger als 6 Monate abgelaufen ist, nehmen Sie zur Auffrischung bitte auch an dieser ganztägigen Qualifizierung teil. Bestehenskriterien Sie erhalten Ihre telc Prüferlizenz, wenn Sie alle Teilnahmevoraussetzungen erfüllen, sich aktiv am Workshop beteiligen, mündliche Leistungen anhand von Videoaufzeichnungen angemessen bewerten, d. h. entsprechend der telc Musterbewertung der richtigen GER-Stufe zuordnen. Die Lizenz ist drei Jahre gültig.

Kursnummer S 43.0901
Kursdetails ansehen
Gebühr: 80,00
Dozent*in: Michaela Kühl
Corona und die Demokratie - Herausforderungen für unser Zusammenleben
Do. 08.09.2022 18:00

Die Corona-Pandemie hat auch unsere demokratischen "Spielregeln" vor große Herausforderungen gestellt. Neben der Notwendigkeit der schnellen Entscheidung standen Unsicherheiten in Bezug auf entscheidungsrelevante Informationen und eine öffentliche Diskussion, die sich von großer Einheitlichkeit hin zu starker Polarisierung bewegte. Im Vortrag gehen wir den besonderen Herausforderungen während der Corona-Pandemie für unser demokratisches System nach. Mit welchen Problematiken musste die Politik umgehen? Wie wurde die Corona-Politik legitimiert und wie wurde sie öffentlich begründet? Wurde eine Art des politischen Ausnahmezustandes etabliert? Welche Schwierigkeiten in den öffentlichen Kontroversen und bei der demokratischen Entscheidungsfindung existierten? Und schließlich: Welche Perspektiven oder Chancen für künftige demokratische Politik lassen sich möglicherweise erkennen? Diesen Fragen soll im Vortrag und in der anschließenden Diskussion nachgegangen werden. Der Vortrag wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und ist daher kostenlos.

Kursnummer S 13.0903
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Hagen Schölzel
Sprachsensibler Fachunterricht Schulung für Fachdozenten
Fr. 16.09.2022 14:30

Sprachsensibler Fachunterricht – Schulung für Fachdozenten Der Fachunterricht spielt mit seinen Herausforderungen und Möglichkeiten eine Schlüsselrolle im Bildungsprozess. Die Ausbildung der Fachkräfte vollzieht sich im Laufe des Fachunterrichts, dessen wichtigste Aufgabe es ist, Wissen zu vermitteln. Der Wissenserwerb ist jedoch ein individueller Prozess, der zwar im Fachunterricht angeleitet wird, gleichzeitig aber von vielen personengebundenen schulischen und außerschulischen Faktoren abhängt. Nicht nur die Teilnehmenden selbst beeinflussen den Fachunterricht. So stellte z.B. die Corona bedingte Notwendigkeit, den Fachunterricht in das virtuelle Klassenzimmer zu versetzen, viele Fachlehrkräfte vor bisher unbekannte Herausforderungen. Der stets zunehmende Anteil an multilingualen Lerngruppen, die am Fachunterricht teilnehmen, bringt eine neue Dynamik für den Fachunterricht mit sich. Inhalte und Ziele der Fortbildung: Modul 1 - Grundlagen eines sprachsensiblen Fachunterrichts Bei der Gestaltung von beruflichem Fachunterricht für multilinguale Lerngruppen besteht eine große Herausforderung darin, die unterschiedlichen sprachlichen Niveaus der Teilnehmenden zu berücksichtigen und gleichzeitig den fachlichen Anforderungen gerecht zu werden. Dieses Modul ermöglicht Ihnen, die sprachlichen Anforderungen sowohl in der beruflichen Praxis Ihrer Teilnehmenden als auch im berufsbezogenen Fachunterricht zu erkennen. Außerdem lernen Sie elementare Methoden für eine sprachsensible Gestaltung Ihres Unterrichts anzuwenden. Inhaltliche Schwerpunkte sind: • Sprachliche Herausforderungen in multilingualen Lerngruppen • Sprachliche Handlungsfelder • Sprachebenen und Register • Methoden eines sprachförderlichen Fachunterrichts Modul 2 - Unterrichtsinteraktion sprachförderlich gestalten Strategien & Methoden Insbesondere für multilinguale Lerngruppen ist sprachförderliche Lernatmosphäre von großer Bedeutung, um alle Lernenden in das Unterrichtsgeschehen einzubeziehen. Dieses Modul befasst sich mit der Frage, wie Kommunikationsprozesse im Fachunterricht sprachförderlich gestaltet werden können und zeigt dies am Beispiel des Erklärens. Wir erarbeiten gemeinsam, wie man • sprachliche Handlungen identifiziert, • sprachliche Handlungskompetenzen fördert, • Kommunikationsprozesse steuert, • Strategien der Gesprächsführung anwendet, • kooperative Lernprozesse anregt Modul 3 - Aufgaben und Übungen sprachförderlich gestalten, Prüfungsvorbereitung optimieren Übungen und Aufgaben unterstützen den Lernprozess und sind ein wesentlicher Bestandteil von Prüfungen in beruflicher Weiterbildung. Im Modul erfahren Sie, wie Ihre Lernenden mit der unterschiedlichen Komplexität sprachlicher und kognitiver Anforderungen in Aufgabenstellungen umgehen können. Ausgehend von Ihren eigenen Erfahrungen und Beispielen wird thematisiert, • wo sprachliche Anforderungen von Aufgaben und Übungen liegen und wie Sie diese für Ihre Teilnehmenden transparent machen können, • welche Strategien sich zur Vorentlastung von Aufgabenstellungen eignen, • wie Sie Ihre Teilnehmenden auf schriftliche Prüfungsanforderungen vorbereiten, • wie Sie mit Teilnehmenden Prüfungsstrategien einüben. Adressaten: Fachlehrkräfte Entgelt: Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert. Anmeldung: über die Webseite: www.vhs-th.de (unter: Fortbildungen für Mitarbeiter*innen und Kursleitungen) Ansprechpartner: Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena Internet: www.vhs-th.de Inhaltliche Fragen: Anna Michaelis Tel.: 03641/53423-38, E-Mail: anna.michaelis@vhs-th.de Organisatorische Fragen: Swetlana Mai Tel.:03641/53423-10, E-Mail: swetlana.mai@vhs-th.de

Kursnummer S 41.0903
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Anna Michaelis
IQ Kollegiale Hospitation
Sa. 24.09.2022 00:00

Kursnummer S 41.0901
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Anne Vogelgesang
telc Prüferqualifizierung Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) - Neuschulung und Auffrischung
Sa. 24.09.2022 09:00
Erfurt

Inhalt der Qualifizierung: Die DTZ-Prüferqualifizierung dauert ca. acht Stunden (eintägig). Sie vermittelt Ihnen einen praxisorientierten Einstieg in die Durchführung der mündlichen Prüfung und die Bewertung mündlicher Leistungen: Sie wiederholen und vertiefen Ihr Wissen über die Kann-Beschreibungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) insbesondere für die Stufen A2 und B1,lernen den Deutsch-Test für Zuwanderer A2-B1 und die telc Kriterien für die Bewertung mündlicher Leistungen kennen, diskutieren und bewerten mündliche Leistungen anhand von Videoaufzeichnungen und legen einen abschließenden Test ab. Teilnahmevoraussetzungen: Zur Teilnahme berechtigt sind Kursleiterinnen und Kursleiter, die - Unterrichtserfahrung in Deutschkursen auf den entsprechenden GER-Stufen haben (insgesamt mindestens 450 Unterrichtseinheiten auf den Niveaustufen A2 und B1), - über Deutschkenntnisse mindestens auf Niveau C1 verfügen, - mit dem Format des Deutsch-Tests für Zuwanderer A2/B1 vertraut sind, - die telc Prüfungsordnung sowie die Durchführungshinweise zum Deutsch-Test für Zuwanderer und - die Kompetenzstufen des GER sowie den handlungsorientierten Ansatz kennen. - die bereits als Lehrkraft gemäß § 15 Abs. 1 oder 2 IntV zugelassen sind oder bereits einen Antrag auf Zulassung als Lehrkraft beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eingereicht haben: (Quelle: https://www.telc.net/lehrkraefte/pruefer-und-bewerter/telc-lizenz-erwerben/lizenz/deutsch-test-fuer-zuwanderer-a2-b1.html#t=3) Die Qualifizierung richtet sich an Lehrkräfte, die eine Erstlizenz erwerben möchten oder die bereits über eine Prüferlizenz Deutsch Integration DTZ für die Abnahme der mündlichen Prüfung des Deutsch-Test für Zuwanderer A2-B1 verfügen, die demnächst abläuft oder bereits abgelaufen ist. Wenn Sie über eine aktuell gültige, im Rahmen einer Präsenzqualifizierung erworbenen Prüferlizenz Deutsch DTZ oder Deutsch B1-B2 verfügen, können Sie Ihre DTZ-Lizenz alternativ auch online auffrischen. Alle online-Qualifizierungen finden Sie nach Login unter https://campus.telc.net/ Die Lizenz und Bestehenskriterien: Die Prüferlizenz Deutsch Integration DTZ berechtigt Sie in Verbindung mit einer Zulassung als Lehrkraft gemäß § 15 Abs. 1 oder 2IntV zur Abnahme der mündlichen Prüfung des Deutsch-Tests für Zuwanderer A2/B1. Die Lizenz ist drei Jahre gültig. Sie erhalten Ihre telc Prüferlizenz, wenn Sie alle Teilnahmevoraussetzungen erfüllen, sich aktiv am Workshop beteiligen, mündliche Leistungen anhand von Videoaufzeichnungen angemessen bewerten, d. h. entsprechend der telc Musterbewertung der richtigen GER-Stufe zuordnen. Alle oben genannten Dokumente sowie den Zugang zum Online-Portal erhalten Sie unter: http://www.telc.net/lehrkraefte/pruefer-und-bewerter/telc-lizenz-erwerben.html

Kursnummer S 43.1001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 80,00
Dozent*in: Michaela Kühl
vhs als Orte der Demokratie
Di. 27.09.2022 10:00
Arnstadt

Gemeinsam mit dem Referenten Florian Wenzel wollen wir ergründen, wie vhs als Orte der gelebten Demokratie verstanden und kommuniziert werden können. Dabei soll es sowohl um mögliche Methoden als auch um neue Perspektiven gehen. Ziel ist es vhs in der kommunalen Bildungslandschaft als Orte der Begegnung und der Diskussion verankern zu können. Der Workshop richtet sich an Mitarbeitende und Kursleitende an den vhs. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Der Workshop wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und ist daher kostenlos.

Kursnummer S 13.0902
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Florian Wenzel