Skip to main content

Begleiteter Selbstlernkurs mit Coaching: "vhs.cloud Basis"
Mi. 27.04.2022 00:00

In diesem Selbstlernkurs können Sie sich in neun Modulen Schritt für Schritt in Ihrem eigenen Tempo mit der vhs.cloud vertraut machen. Sie lernen, wie Sie Ihre Online-Kurse in und mit der vhs.cloud umsetzen können, wie Sie in Ihrem Kurs mit Ihren Teilnehmenden kommunizieren und kollaborieren, und wie Sie weitere Funktionen wie Umfragen, Lernbausteine, das Forum und vieles mehr, sinnvoll in Ihren Kurs einbinden. Ergänzt wird der Selbstlernkurs mit Coachingterminen, in denen die Dozentin Ihnen an die Module angelehnte Inhalte ausführlicher vorstellt und Ihre individuellen Fragen beantwortet. Die Termine können individuell mit der Dozentin vereinbart werden. Die Teilnahme am Coaching ist freiwillig. Der erfolgreiche Abschluss des Kurses ist ohne Coaching selbstverständlich möglich. Den Kurs können Sie mit einem Abschlusstest beenden. Nach erfolgreichem Bestehen des Tests erhalten Sie das Zertifikat „vhs.cloud-Basis Diplom“. Mit dem Zertifikat können Sie nachweisen, dass Sie Ihre Kurse und Veranstaltungen in der vhs.cloud unter Einbindung der verschiedenen Funktionen gut umsetzen können. Entwickelt wurde der Selbstlernkurs vom Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. Die Teilnahme ist aufgrund der Förderung durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport kostenfrei.

Kursnummer S 83.0401
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Gisela Kottwitz
vhs als Orte der Demokratie
Di. 27.09.2022 10:00
Arnstadt

Gemeinsam mit dem Referenten Florian Wenzel wollen wir ergründen, wie vhs als Orte der gelebten Demokratie verstanden und kommuniziert werden können. Dabei soll es sowohl um mögliche Methoden als auch um neue Perspektiven gehen. Ziel ist es vhs in der kommunalen Bildungslandschaft als Orte der Begegnung und der Diskussion verankern zu können. Der Workshop richtet sich an Mitarbeitende und Kursleitende an den vhs. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Der Workshop wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und ist daher kostenlos.

Kursnummer S 13.0902
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Florian Wenzel
IQ Betriebliches Sprachmentoring
Do. 29.09.2022 09:30

Sprachlich stark – fachlich fit! Fortbildung zum*r Sprachmentor*in Sie haben Kolleg*innen mit nicht-deutscher Muttersprache und möchten deren sprachliche Integration am Arbeitsplatz unterstützen? Sie verfügen selbst über gute Deutsch- und Arbeitsplatzkenntnisse? Sie begeistern sich für Sprache und Kommunikation und finden kollegiales Empowerment und berufliche Weiterentwicklung wichtig? Ja! Dann haben Sie beste Voraussetzungen, Sprachmentor*in zu werden! Nehmen Sie an der Fortbildung bei der Servicestelle Sprache teil. Betriebliches Sprachmentoring ist die sprachliche Förderung von Mitarbeitenden mit nicht-deutscher Muttersprache am Arbeitsplatz. Dabei werden Mitarbeitende mit guten Deutsch- und Arbeitsplatzkenntnissen als Sprachmentor*innen qualifiziert und unterstützen anschließend Kolleg*innen mit einer anderen Muttersprache als Deutsch bei den sprachlichen Herausforderungen im Arbeitsalltag. Die Servicestelle Sprache lädt herzlich zur Teilnahme an der Fortbildung ein. Die Servicestelle Sprache gehört zum Landesnetzwerk IQ Thüringen und ist beim Thüringer Volkshochschulverband e.V. angesiedelt. Inhalte und Ziele der Fortbildung: Durch alle Module begleiten uns Fragestellungen, die das Konzept des Sprachmentorings veranschaulichen und den Arbeitsplatz als Sprachlernort in den Blick nehmen. Die Inhalte der Module sind u.a.: Betriebliches Sprachmentoring – was ist das? Rollenklärung und Selbstbild im Sprachmentoring Möglichkeiten und Grenzen des Sprachmentorings Arbeitsplatzrelevante sprachlich-kommunikative Anforderungen Entwicklung eines sprachsensiblen Mentorings Ressourcen- und Lösungsorientierung im Mentoring Sprachkompetenzen messbar machen: Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) Interkulturelle Aspekte im Sprachmentoring Umfang: Die Reihe umfasst 3 Module à 1 Tag (6 x 45 Min.). Erforderlich ist die Teilnahme an allen 3 Modulen. Adressat*innen: Mitarbeitende in Unternehmen, Einrichtungen, Organisationen etc., die sich für Sprachmentoring interessieren und sich auf diesem Gebiet weiterentwickeln möchten. Termine: nach Vereinbarung Entgelt: Für Sie und Ihr Unternehmen entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert. Ansprechpartnerin: Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena Internet: www.vhs-th.de Inhaltliche Fragen: Julia Christensen, Tel.: +49 (0) 3641 53423 12, E-Mail: julia.christensen@vhs-th.de Organisatorische Fragen: Swetlana Mai Tel.:03641/53423-10, E-Mail: swetlana.mai@vhs-th.de

Kursnummer S 41.0902
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Julia Christensen
Israelbezogener Antisemitismus- eine Bedrohung für Jüdinnen und Juden in Deutschland
Mi. 05.10.2022 18:00

Regelmäßig führen gewaltsame Auseinandersetzungen im Kontext des Nahostkonflikts zu aggressiven Demonstrationen und Ausschreitungen in Deutschland. Ziel der Angriffe sind immer wieder als israelisch oder jüdisch wahrgenommene Personen und Einrichtungen. Doch auch abseits konkreter Vorfälle im Nahen Osten, werden Jüdinnen und Juden in Deutschland für die vermeintliche Politik israelischer Regierungen angefeindet und verantwortlich gemacht: In der Forschung nennt man dieses Phänomen „Israelbezogenen Antisemitismus“. Der Vortrag liefert eine grundsätzliche Einführung in die Thematik und fragt nach der Verbreitung des israelbezogenen Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft sowie nach den Auswirkungen auf Jüdinnen und Juden in Deutschland. Der Vortrag wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Kursnummer S 13.1003
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Alexander Steder
Fotografie- und Bildbearbeitungsworkshop: Fotos richtig erstellen
Do. 06.10.2022 09:00
Erfurt

Für die eigene Webseite, Flyer und andere Marketingprodukte lohnt es sich für jede vhs, authentische Bilder aus dem vhs-Alltag zu verwenden statt auf Stock-Fotos zurückzugreifen. In diesem praktischen Workshop lernen Sie, wie Sie schöne Portraits und Teamaufnahmen erhalten und mit Hilfe guter Fotos aus dem Geschehen der vhs-Kurse den Markenauftritt der Volkshochschulen unterstreichen. Unter Anleitung von zwei Fotografen werden Sie an verschiedenen Standorten außer- und innerhalb der vhs Erfurt mit Ihrem eigenen Equipment und anderen Teilnehmenden im Workshop eigenständig Fotos aufnehmen. Im Anschluss erfahren Sie, wie Sie die dabei entstandenen Bilder mittels Bildbearbeitungssoftware nachträglich entsprechend bearbeiten können. Mit der Teilnahme erklären Sie sich bereit, innerhalb der Gruppe für Fotoaufnahmen bereitzustehen. Die Ergebnisse werden für die abschließende Phase der Bildbearbeitung verwendet und dürfen, abgesehen von individuellen Absprachen untereinander, nicht veröffentlicht werden. Die Fortbildung richtet sich an alle hauptamtlichen Mitarbeiter*innen der Volkshochschulen in Thüringen. Bitte bringen Sie zur Fortbildung Ihre eigene Digitalkamera mit.

Kursnummer S 82.1001
Kursdetails ansehen
Entgelt: 90,00
Dozent*in: Grit Kästner
LP Start Deutsch Austauschtreffen für EDK-Lehrkräfte
Sa. 08.10.2022 09:00
Bildungshaus St. Ursula, Erfurt

Mit der Erarbeitung des Konzeptes und der Einführung des Kursbausteins EDK (Entwicklung Digitaler Kompetenzen) als fester Bestandteil aller Start-Deutsch-Kurse haben wir einen wichtigen Beitrag zur Integration unserer Teilnehmenden in den digital geprägten Alltag geleistet. Mit der Fortbildungsreihe, welche unmittelbar auf den Schwerpunkten des EDK-Konzeptes basierte, lieferten wir Ihnen viele methodisch-didaktische Hinweise, welche für Sie- als Lehrkraft im Kursbaustein EDK- bei der Umsetzung des Konzeptes behilflich sein durften. Dieses Mal möchten wir Sie dazu einladen, Ihre Erfahrungen mit uns und anderen EDK-Lehrkräften, zu teilen. Mit unserem Austauschtreffen möchten wir: - vom kollegialen Austausch (Erkenntnissen/Erfahrungen) zur Umsetzung des EDK Kursbausteins profitieren - voneinander und miteinander Lernen, indem wir einige Methoden gemeinsam ausprobieren - fachliche, didaktische und methodische Impulse für die Zukunft mitnehmen Wir hoffen, dass Sie dabei sind und freuen uns schon sehr auf den spannenden Austausch und ein Wiedersehen in Präsenz!

Kursnummer S 42.1002
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in:
IQ Methodik und Didaktik in den Onlinekursen (Grundlagen)
Mo. 10.10.2022 14:45

Methodik und Didaktik in Online-Kursen - ein interaktiver und digitaler Impuls für DaZ-Lehrkräfte (Grundlagen) Der Online-Kurs schafft Menschen eine Lernumgebung unabhängig von Zeit und Ort. Das ist ein großer Gewinn. Im Umgang mit den digitalen Medien treten aber auch technische und zwischenmenschliche Herausforderungen auf, die zu Hindernissen im Lernprozess werden können. Diese Weiterbildung beschäftigt sich mit Grundlagen von Lehren und Lernen im virtuellen Kursraum Big Blue Button und möchte den DaZ- Lehrkräften dabei helfen, einen positiven Umgang mit Online-Kursen zu etablieren. Zudem sollen grundlegende Kenntnisse in der Methodik und Didaktik des (berufsbezogenen) Deutschunterrichts im Online-Kurs vermittelt werden. Diese Fortbildungsreihe richtet sich speziell an DaZ- Lehrkräfte, die bisher noch keine oder nur sehr wenig Erfahrung im Unterrichten im virtuellen Raum gesammelt haben. Die Servicestelle Sprache lädt Sie herzlich zur Teilnahme an der Fortbildung ein. Die Servicestelle Sprache gehört zum Landesnetzwerk IQ Thüringen und ist beim Thüringer Volkshochschulverband e.V. angesiedelt. Ziele der Fortbildung: Sie überlegen gemeinsam, welche Bedeutung eine virtuelle Lernumgebung für das Lehren und Lernen im berufsbezogenen DaZ-Unterricht einnimmt. Sie begeben sich in den virtuellen Kursraum von Big Blue Button und entdecken Grenzen und Möglichkeiten Sie lernen teilnehmeraktivierende Methoden eines (berufsbezogenen) DaZ-Unterrichts kennen und führen diese im virtuellen Kursraum (mit anderen Teilnehmenden) durch. Sie erweitern Ihre Kompetenzen für einen selbstbewussten Umgang mit dem Lehren und Lernen in einer virtuellen Lernumgebung. Wichtige Voraussetzungen: Internet, Computer, Headset, Kamera Teilnehmende: DaZ-Lehrkräfte, HPMs in Bildungseinrichtungen Entgelt: Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert. Anmeldung: Anmeldung bis 06.10.2022 an swetlana.mai@vhs-th.de Ansprechpartnerin: Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena Internet: www.vhs-th.de Inhaltliche Fragen: Anna Michaelis Tel.: 03641/53423-38, E-Mail: anna.michaelis@vhs-th.de Organisatorische Fragen: Swetlana Mai Tel.:03641/53423-10, E-Mail: swetlana.mai@vhs-th.de

Kursnummer S 41.1001
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Anna Michaelis
AK Sprachen - Digitale Angebote
Do. 13.10.2022 10:00

Ablauf über E-Mail.

Kursnummer S 44.1001
Kursdetails ansehen
Entgelt: wird bekannt gegeben
Dozent*in:
Teamplay - Gemeinsam gegen Antisemitismus im Fußball ONLINE
Do. 13.10.2022 18:00

Anmeldung für eine ONLINE-Teilnahme Gemeinsam mit dem jüdischen Sportdachverband MAKKABI Deutschland lädt der Thüringer Volkshochschulverband e. V. als Landesverband der 22 Volkshochschulen in Thüringen zu einem Gespräch über Antisemitismus und Judenhass im Fußball ein. Mit Vertreter*innen der Jüdischen Gemeinde Erfurt, der Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG), dem Landesportbund Thüringen sowie dem Fanprojekten Erfurt und Jena wollen wir gemeinsam über aktuelle und nachhaltige Strategien sprechen, um Diskriminierung und Vorurteile auf dem Sportfeld abzubauen. Wir laden alle herzlich ein, sich an der Diskussion vor Ort bzw. digital zu beteiligen. gebührenfrei Donnerstag, 13.10.22, 18.00 - 20.00 Uhr Den Zugangslink erhalten Sie nach der Anmeldung zugeschickt Die Veranstaltung wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Kursnummer S 13.1002
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Luis Engelhardt
Teamplay - Gemeinsam gegen Antisemitismus im Fußball
Do. 13.10.2022 18:00
Normannenhaus Jena

Anmeldung für die Teilnahme vor Ort Gemeinsam mit dem jüdischen Sportdachverband MAKKABI Deutschland lädt der Thüringer Volkshochschulverband e. V. als Landesverband der 22 Volkshochschulen in Thüringen zu einem Gespräch über Antisemitismus und Judenhass im Fußball ein. Mit Vertreter*innen der Jüdischen Gemeinde Erfurt, der Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG), dem Landesportbund Thüringen sowie dem Fanprojekten Erfurt und Jena wollen wir gemeinsam über aktuelle und nachhaltige Strategien sprechen, um Diskriminierung und Vorurteile auf dem Sportfeld abzubauen. Wir laden alle herzlich ein, sich an der Diskussion vor Ort zu beteiligen. gebührenfrei Normannenhaus Jena Donnerstag, 13.10.22, 18.00 - 20.00 Uhr Die Veranstaltung wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Kursnummer S 13.1001
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Luis Engelhardt
Jiddisch - Ein Schnupperkurs
Do. 03.11.2022 18:00

Wagen Sie den Sprung hinein in die jiddische Sprache. Dieser Schnupperkurs vermittelt Ihnen kurzweilig Hintergrundinformationen zum Jiddischen und geht mit Ihnen durch das Alphabet. Am Ende des Abends werden Sie auf Jiddisch grüßen können, nach dem Befinden fragen und sich vorstellen. 

Kursnummer S 13.1102
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Diana Matut
Ersthelfer*innen
Mo. 07.11.2022 00:00

Anmeldung erst nach vorheriger Absprache mit Ihrer Volkshochschule vor Ort möglich!

Kursnummer S 13.1101
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Marcel Wich
IQ Integriertes Fach- und Sprachlernen Sprachcoaching
Sa. 12.11.2022 09:30

IQ Integriertes Fach- und Sprachlernen: Sprachcoaching Was ist Sprachcoaching? Sprachcoaching verbindet individuelle Sprachbedarfsermittlung, berufsbezogene Spracharbeit und Sprachlernberatung. Ein Ziel von Sprachcoaching ist die Verbesserung der kommunikativen Handlungsfähigkeit. Als Sprachcoach verfügen Sie über ein Repertoire an Methoden und Instrumenten, um DaZ-Lernende über einen festgelegten Zeitraum zu begleiten und ein gemeinsam definiertes Ziel zu erreichen. Warum diese Fortbildung? Migrant*innen brauchen häufig eine intensive, sprachliche Unterstützung, die sich an ihren persönlichen Lernbedürfnissen und ihren schulischen oder beruflichen Anforderungen orientiert. Sie möchten als DaZ- Lehrkraft individuell auf sprachliche Hürden ihrer Lernenden eingehen und dabei ein speziell angepasstes Lernkonzept erstellen können. Inhalte der Fortbildung: Kooperative Bestandsaufnahme Sprachlernberatung Spracharbeit Referentinnen: Team Servicestelle Sprache Adressaten: wenn Sie… • ... als DaZ- Lehrkraft Lerner intensiver begleiten möchten, • ... DaZ- Lehrerfahrung in Deutsch als Zweitsprache mitbringen, • ... individueller auf Sprachlernprozesse von Lernenden eingehen möchten, • ... Neugier mitbringen, sich beruflich weiterzuentwickeln und sich für Ihre Qualifizierung zu engagieren Termin: 12.11.2022 von 09:30 bis 15:30 Uhr Entgelt: Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert. Anmeldung: Anmeldung bis 10.11.2022 an Swetlana.Mai@vhs-th.de oder online via: https://www.vhs-th.de/themen/fortbildung Ansprechpartner: Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena Internet: www.vhs-th.de Inhaltliche Fragen: Anna Michaelis Tel.: 03641/53423-38, E-Mail: anna.michaelis@vhs-th.de Organisatorische Fragen: Swetlana Mai Tel.:03641/53423-10, E-Mail: swetlana.mai@vhs-th.de

Kursnummer S 41.1101
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in:
IQ Online Tools im virtuellen und Präsenzunterricht
Mo. 14.11.2022 14:45

Digitale Tools im virtuellen und Präsenzunterricht Virtueller Unterricht hat in den letzten zwei Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und für zahlreiche DaZ- Lehrkräfte die Tür in digitale Lernmöglichkeiten mit Apps, Spielen, Online-Übungen und Ähnlichem geöffnet. Die digitalen Möglichkeiten erlauben neue Formen der Teilnehmenden-aktivierung, stellen die DaZ- Lehrkraft aber auch vor neue Herausforderungen: Welche der zahlreichen Werkzeuge eignen sich für den DaZ- Unterricht? An welcher Stelle sind sie eine sinnvolle und nützliche Ergänzung zum „klassischen“ DaZ- Unterricht? Was muss beachtet werden, damit die ganze Lerngruppe von einer digitalen Aktivität profitiert? Und wie kann die Einbindung neu entdeckter digitaler Werkzeuge in den Präsenzunterricht gelingen? In diese Fortbildungsreihe sollen Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Anwendungen diskutiert werden. Erfahrungen mit virtuellem Unterrichten ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Die Servicestelle Sprache lädt Sie herzlich zur Teilnahme an der Fortbildung ein. Die Servicestelle Sprache gehört zum Landesnetzwerk IQ Thüringen und ist beim Thüringer Volkshochschulverband e.V. angesiedelt. Ziele der Fortbildung: Sie lernen verschiedene digitale Werkzeuge wie Apps, Internetseiten, digitale kollaborative Arbeitsformen, Quizze und ihre Funktion kennen. Sie überlegen gemeinsam, wie diese Tools im Online- und Präsenzunterricht sinnvoll eingesetzt werden können. Sie machen sich mit ausgewählten Internetseiten und – anwendungen vertraut und probieren diese selbst aus. Wichtige Voraussetzungen: Internet, Computer, Headset, Kamera Teilnehmende: DaZ-Lehrkräfte, HPMs in Bildungseinrichtungen Termine: 14.11 und 15.11., jeweils 14:45 – 17:00 Uhr Entgelt: Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert. Anmeldung: Anmeldung bis 11.11.2022 an swetlana.mai@vhs-th.de Ansprechpartnerin: Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena Internet: www.vhs-th.de Inhaltliche Fragen: Anna Michaelis Tel.: 03641/53423-38, E-Mail: anna.michaelis@vhs-th.de Organisatorische Fragen: Swetlana Mai Tel.:03641/53423-10, E-Mail: swetlana.mai@vhs-th.de

Kursnummer S 41.1102
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Anna Michaelis
Der Online-Selbstlernkurs Jüdisches Leben an Ihrer vhs - 3. Termin
Do. 17.11.2022 10:00

In diesem Treffen erfahren Sie alles über die Weitergabe des Kurses "Jüdisches Leben - ein online-Selbstlernkurs". Wir informieren Sie über die Modalitäten, Inhalte und das Unterstützungspaket des TVV bei der Aufnahme des Kurses in Ihr vhs-Programm. Anschließend gibt es Zeit für Fragen und Austausch u. a. zu Möglichkeiten der Einbindung des Selbstlernkurses. Es handelt sich um eine Wiederholung des 1. Termins vom 23.06.2022.

Kursnummer S 83.1101
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Beate Benndorf-Helbig
Austauschkonferenz Digitalisierung
Mo. 21.11.2022 10:00
Erfurt

Auch 2022 möchten wir uns mit Ihnen wieder zu allen aktuellen Themen und Entwicklungen zur Digitalisierung austauschen und Ihnen Best-Practice-Beispiele präsentieren. Das ausführliche Programm wird in Kürze auf unserer Internetseite und per E-Mail bekannt gegeben. Gerne können Sie sich bereits anmelden.

Kursnummer S 82.1101
Kursdetails ansehen
Entgelt: 25,00
Dozent*in:
Sprachsensibler Fachunterricht Schulung für Fachdozenten
Fr. 25.11.2022 14:30

Sprachsensibler Fachunterricht – Schulung für Fachdozenten Der Fachunterricht spielt mit seinen Herausforderungen und Möglichkeiten eine Schlüsselrolle im Bildungsprozess. Die Ausbildung der Fachkräfte vollzieht sich im Laufe des Fachunterrichts, dessen wichtigste Aufgabe es ist, Wissen zu vermitteln. Der Wissenserwerb ist jedoch ein individueller Prozess, der zwar im Fachunterricht angeleitet wird, gleichzeitig aber von vielen personengebundenen schulischen und außerschulischen Faktoren abhängt. Nicht nur die Teilnehmenden selbst beeinflussen den Fachunterricht. So stellte z.B. die Corona bedingte Notwendigkeit, den Fachunterricht in das virtuelle Klassenzimmer zu versetzen, viele Fachlehrkräfte vor bisher unbekannte Herausforderungen. Der stets zunehmende Anteil an multilingualen Lerngruppen, die am Fachunterricht teilnehmen, bringt eine neue Dynamik für den Fachunterricht mit sich. Inhalte und Ziele der Fortbildung: Modul 1 - Grundlagen eines sprachsensiblen Fachunterrichts am 25.11.2022 von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr / 26.11.2022 von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr Bei der Gestaltung von beruflichem Fachunterricht für multilinguale Lerngruppen besteht eine große Herausforderung darin, die unterschiedlichen sprachlichen Niveaus der Teilnehmenden zu berücksichtigen und gleichzeitig den fachlichen Anforderungen gerecht zu werden. Dieses Modul ermöglicht Ihnen, die sprachlichen Anforderungen sowohl in der beruflichen Praxis Ihrer Teilnehmenden als auch im berufsbezogenen Fachunterricht zu erkennen. Außerdem lernen Sie elementare Methoden für eine sprachsensible Gestaltung Ihres Unterrichts anzuwenden. Inhaltliche Schwerpunkte sind: • Sprachliche Herausforderungen in multilingualen Lerngruppen • Sprachliche Handlungsfelder • Sprachebenen und Register • Methoden eines sprachförderlichen Fachunterrichts Modul 2 - Unterrichtsinteraktion sprachförderlich gestalten am 02.12.2022 von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr / 03.12.2022 von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr Strategien & Methoden Insbesondere für multilinguale Lerngruppen ist sprachförderliche Lernatmosphäre von großer Bedeutung, um alle Lernenden in das Unterrichtsgeschehen einzubeziehen. Dieses Modul befasst sich mit der Frage, wie Kommunikationsprozesse im Fachunterricht sprachförderlich gestaltet werden können und zeigt dies am Beispiel des Erklärens. Wir erarbeiten gemeinsam, wie man • sprachliche Handlungen identifiziert, • sprachliche Handlungskompetenzen fördert, • Kommunikationsprozesse steuert, • Strategien der Gesprächsführung anwendet, • kooperative Lernprozesse anregt Modul 3 - Aufgaben und Übungen sprachförderlich gestalten, Prüfungsvorbereitung optimieren am 09.12.2022 von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr / 10.12.2022 von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr Übungen und Aufgaben unterstützen den Lernprozess und sind ein wesentlicher Bestandteil von Prüfungen in beruflicher Weiterbildung. Im Modul erfahren Sie, wie Ihre Lernenden mit der unterschiedlichen Komplexität sprachlicher und kognitiver Anforderungen in Aufgabenstellungen umgehen können. Ausgehend von Ihren eigenen Erfahrungen und Beispielen wird thematisiert, • wo sprachliche Anforderungen von Aufgaben und Übungen liegen und wie Sie diese für Ihre Teilnehmenden transparent machen können, • welche Strategien sich zur Vorentlastung von Aufgabenstellungen eignen, • wie Sie Ihre Teilnehmenden auf schriftliche Prüfungsanforderungen vorbereiten, • wie Sie mit Teilnehmenden Prüfungsstrategien einüben. Adressaten: Fachlehrkräfte Entgelt: Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert. Anmeldung: über die Webseite: www.vhs-th.de (unter: Fortbildungen für Mitarbeiter*innen und Kursleitungen) Ansprechpartner: Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena Internet: www.vhs-th.de Inhaltliche Fragen: Anna Michaelis Tel.: 03641/53423-38, E-Mail: anna.michaelis@vhs-th.de Organisatorische Fragen: Swetlana Mai Tel.:03641/53423-10, E-Mail: swetlana.mai@vhs-th.de

Kursnummer S 41.0903
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Anna Michaelis
75 Jahre UNO-Teilungsbeschluss für Palästina: Ursachen und Ziele des frühen Zionismus
Mi. 30.11.2022 18:00

75 Jahre nach dem UNO-Teilungsbeschluss für Palästina, der einen Meilenstein auf dem Weg zur Gründung des Staates Israel markiert, wollen wir uns mit der Geschichte der jüdischen Nationalbewegung auseinandersetzen. Gemeinsam mit dem Referenten Prof. Dr. Michael Brenner (LMU München) werfen wir einen Blick auf Ursachen und Ziele des frühen Zionismus und inwiefern dieser vor allem im deutschsprachigen Raum wirkte. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Kursnummer S 13.1103
Kursdetails ansehen
Entgelt: kostenlos
Dozent*in: Michael Brenner