Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
 

Unsere aktuellen Fortbildungangebote für Sie

Kursbereiche >> Sprachen

Seite 1 von 1

fast ausgebucht Basisqualifizierung ProGrundbildung

( ab Fr., 26.1., 0.00 Uhr )

Titel:

Fortbildungsreihe mit Zertifikat: Basisqualifizierung ProGrundbildung, 6 Module

Kursnummer:

65.0002

Beschreibung:

Basisqualifizierung ProGrundbildung
Mit der Basisqualifizierung ProGrundbildung wurde eine gemeinsame professionelle Grundlage für die im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung pädagogisch Tätigen geschaffen. Darüber hinaus bieten die Fortbildungsmodule die maßgebenden Inhalte für eine berufsbegleitende, kontinuierliche Weiterbildung und Weiterentwicklung. Mit erstmaliger Zertifizierung einer Fortbildung in der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit konnten die Professionalisierungsbestrebungen in diesem Arbeitsfeld weiter vorangebracht werden.
Die Basisqualifizierung ProGrundbildung wurde am 12.05.2015 vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) als Äquivalent zur additiven Zusatzqualifizierung Alpha anerkannt.
Die Fortbildung besteht aus sechs Modulen, einem Praxisteil, der als Reflektierte Praxis mit einer schriftlichen Praxisaufgabe abgeschlossen wird, sowie einem Abschlusskolloquium.
Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildungsreihe erhalten die Teilnehmer/-innen das Zertifikat Basisqualifizierung ProGrundbildung.

Modul 1: Zugänge zur Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit
Modul 2: Schreiben und lesen lernen
Modul 3: Heterogene Gruppen
Modul 4: Lernprozessbegleitung
Modul 5: Digitale Medien
Modul 6: Rechnen lehren und Ökonomische Grundbildung

Zeitraum

Fr. 26.01.2018 - Sa. 29.09.2018

Kursort:

TVV e.V., Saalbahnhofstraße 27, 07743 Jena

Kosten:

Es wird pro Modul ein Entgelt von 145,00 € erhoben. Der Einsatz der Bildungsprämie ist vom Teilnehmenden zu prüfen.
Zusätzliche Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden.
Für Kursleitende an Thüringer VHS können die Kosten über die Fördermittel des TMBJS übernommen werden. Es wird jedoch eine Pauschale in Höhe von 20,00 € pro Modul erhoben.

Titel:

Fortbildungsreihe mit Zertifikat:: Erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ)

Kursnummer:

75.0001

Beschreibung:

Die nächste Fortbildungsreihe beginnt am 20.01.2018 in Jena
Informationen und Termine auch unter www.vhs-th.de/vhs-in-thueringen/erwachsenenpaedagogik

Die EPQ bietet Ihnen die Möglichkeit erwachsenenpädagogische Kenntnisse zu erwerben bzw. zu vertiefen.
Sie beschäftigen sich mit der spezifischen Art, wie Erwachsene lernen, wie Sie Erwachsene zum Lernen motivieren und wie Sie diese beim erfolgreichen Lernen unterstützen.
Die Fortbildungsreihe hat einen flexiblen Ansatz:
- Die Module wiederholen sich i.d.R. jährlich. So können Sie Versäumtes nachholen.
- Die Credits sind zwei Jahre gültig, damit Sie Ihren eigenen Rhythmus festlegen können.
- Die Veranstaltungen finden in der Regel an einem Samstag statt.
- Die Lernplattform Moodle ermöglicht Ihnen das Selbststudium, um die Präsenzzeiten zu
verkürzen.

Die EPQ entspricht dem bundesweiten Standard für die erwachsenenpädagogische Qualifizierung der Kursleiter/-innen an Volkshochschulen.

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular (siehe Webseite) bzw. bei online Anmeldung für jedes Modul separat an.

Zeitraum

Fr. 26.01.2018 - Sa. 01.12.2018

Kursort:

Jena

Kosten:

Kosten pro Modul: 55 €, Hausarbeit: 100 €; Externe: 66/120 €

Titel:

Alphabetisierung für MigrantInnen/Flüchtlinge

Kursnummer:

41.0902

Beschreibung:

Alphabetisierung für MigrantInnen/Flüchtlinge

Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich vor allem an Lehrkräfte und Lernbegleiter, die erwachsene MigrantInnen beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen wollen.
In dieser Veranstaltung werden die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen von MigrantInnen/Geflüchteten thematisiert, die erste Lese- und Schreibkompetenzen erwerben wollen, jedoch keine oder nur geringe mündliche Sprachkompetenzen im Deutschen aufweisen.
Es wird dargelegt, welche besonderen Herausforderungen bestehen, wenn im höheren Lernalter erstmalig Lese- und Schreibkompetenzen erworben werden und der Unterricht in einer zunächst fremden Sprache erfolgt. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt allerdings nicht auf dem Erwerb der mündlichen Sprachkompetenzen des Deutschen, sondern auf unterrichtspraktischen Hilfen beim Schriftspracherwerb.

Am ersten Veranstaltungstag werden drei Teilgruppen unterschieden:
-Primäre Analphabeten, die im Herkunftsland keinen Schulbesuch erfahren konnten.
-Funktionale Analphabeten, die geringe Lese- und Schreibkompetenzen erworben haben.
-Zweitschriftlerner, die Lese- und Schreibkompetenzen besitzen, allerdings nicht in der lateinischen Schrift.

Die jeweiligen Lernvoraussetzungen der Teilgruppen werden erörtert. Insbesondere wird vorgestellt, wie primäre Analphabeten unterstützt werden können, basale Kompetenzen zu erwerben, die Voraussetzung für eine gelingende Alphabetisierung sind.

Schwerpunktthema ist dann, wie parallel zum Zweitspracherwerb Buchstaben und Laute vermittelt werden können. Hierbei wird auch exemplarisch erläutert, wie Phoneme der deutschen Sprache gebildet werden und welche Herausforderungen bestehen, Laute zu artikulieren, die in der Herkunftssprache nicht vorkommen. Schließlich werden einschlägige Lehrwerke gesichtet und erarbeitet, wie die Arbeit mit einem Lehrwerk durch Freiarbeitsmaterialien ergänzt werden kann und muss.

Anschließend wird die Arbeit auf Silben- und Wortebene behandelt. Weiterhin wird anhand von Schreibproben erläutert, welche Phasen der Schriftsprachentwicklung typischerweise aufeinander aufbauen und welche Annäherungen an korrekte Schreibweisen bzw. welche Schreibfehler damit einhergehen. Schließlich wird die Einführung erster orthographischer Regeln erörtert.

Die FortbildungsteilnehmerInnen werden gebeten, Texte mitzubringen, die selbständig von ihren LernerInnen verfasst worden sind. Einige dieser Texte sollen in der Veranstaltung vorgestellt und ausgewählte Schreib-/Rechtschreibfehler besprochen werden.

Durchgängiges Thema der Veranstaltung ist, wie in hyperheterogenen Lerngruppen zur Alphabetisierung eine gute Unterstützung beim Schriftspracherwerb durch Maßnahmen innerer Differenzierung erfolgen kann.

Zeitraum

Fr. 19.10.2018 - Sa. 20.10.2018

Kursort:

Bildungshaus St. Ursula, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt

Kosten:

27,00 EUR 27,00 € bereits ermäßigtes Entgelt.
Die Fortbildung wird durch das TMMJV auf Basis von Projektmitteln der Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen des Freistaats Thüringen für die Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund unterstützt.

Titel:

Smart lernen und unterrichten: Neue Möglichkeiten des Unterrichts

Kursnummer:

41.1101

Beschreibung:

In Kooperation mit Ernst Klett Sprachen und der VHS Weimar

Auf der Suche nach neuen Lösungen, die das Sprachenlernen
und -unterrichten erleichtern, werden in dieser Fortbildung digitale Möglichkeiten aufgezeigt, die Ihren Sprachunterricht sinnvoll unterstützen und die Vorbereitung einfacher machen. Dabei steht nicht die Technik, sondern der digitale Vorteil im Blickpunkt.
Sie erhalten einen Einblick und können damit am besten entscheiden, wie viel "digital" für Sie und Ihre Lernenden richtig ist. Der Schwerpunkt in dieser Fortbildung liegt auf den digitalen Lehrwerken für Beamer/interaktive Whiteboards sowie die LMS-Versionen.
Am Ende haben Sie immer die Wahl: Vom klassischen Unterricht mit dem gedruckten
Buch, über eine Ergänzung mit digitalen Lösungen wie Klett Augmented bis hin zum
komplett digitalen Unterricht mit LMS.

Das Angebot ist sprachübergreifend. Unterrichtssprache ist Deutsch. Es wird mit Beispielen aus den Sprachen Deutsch als Zweit-/Fremdsprache, Englisch und Spanisch gearbeitet.

Zeitraum

Fr. 19.10.2018 -

Kursort:

VHS Weimar, PC Raum, Graben 6, 99423 Weimar

Kosten:

In Kooperation mit Ernst Klett Sprachen und der VHS Weimar

wenig Teilnehmer Prüferqualifizierung telc Deutsch C1-C2

( ab Sa., 27.10., 9.00 Uhr )

Titel:

Prüferqualifizierung telc Deutsch C1-C2

Kursnummer:

43.0005

Beschreibung:

Prüferqualifizierung telc Deutsch C1 - C2

Inhalt der Qualifizierung:
Sie wiederholen und vertiefen Ihr Wissen über die Kann-Beschreibungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) insbesondere für die Stufen C1 und C2, lernen die Prüfungen telc Deutsch C1, telc Deutsch C1 Hochschule und telc Deutsch C2 sowie die telc Kriterien für die Bewertung mündlicher Leistungen kennen, diskutieren und bewerten mündliche Leistungen anhand von Videoaufzeichnungen und legen einen abschließenden Test ab.


Teilnahmevoraussetzungen:

Zur Teilnahme berechtigt sind DaF/DaZ-Kursleitende, die
- Unterrichtserfahrung auf den GER-Stufen C1 und C2 haben (insgesamt mindestens 450 Unterrichtseinheiten),
- über Deutschkenntnisse auf Niveau C2 verfügen,
- mit dem Format der entsprechenden telc Prüfungen vertraut sind,
- die telc Prüfungsordnung und
- die Kompetenzstufen des GER sowie den handlungsorientierten Ansatz kennen.

Wenn Sie noch nie eine telc Prüferlizenz innegehabt haben oder Ihre letzte telc Lizenz länger als 6 Monate abgelaufen ist, ist eine weitere Voraussetzung für Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung, dass Sie die Online-Einführung A1 bis C2 für Prüfende erfolgreich absolvieren. Bitte loggen Sie sich dafür auf dem telc Campus (www.telc.net) ein.

Bestehenskriterien

Sie erhalten Ihre telc Prüferlizenz, wenn Sie
- alle Teilnahmevoraussetzungen erfüllen,
- sich aktiv am Workshop beteiligen,
- mündliche Leistungen anhand von Videoaufzeichnungen angemessen bewerten, d. h. entsprechend der telc Musterbewertung der richtigen GER-Stufe zuordnen.


Lizenz

Die Prüferlizenz Deutsch C1-C2 berechtigt Sie zur Abnahme der mündlichen Prüfung von:

telc Deutsch B2-C1 Beruf (neu!)
telc Deutsch C1und Deutsch C1 modifiziertes Format 2016
telc Deutsch C1 Hochschule
telc Deutsch C1 Beruf
telc Deutsch C2.

Die Lizenz ist drei Jahre gültig. Zur Verlängerung der Lizenz nehmen Sie erneut an einer Präsenz-Prüferqualifizierung teil.

Termin: Samstag, Termin ab Anfrage Oktober 2018
Zeit: 09:00 - ca. 17:00 Uhr
Ort: VHS Erfurt, Schottenstraße 7, 99084 Erfurt

Termin(e)

Sa. 27.10.2018

Kursort:

VHS Erfurt

Kosten:

80,00 EUR

Seite 1 von 1

wenig Teilnehmerwenig Teilnehmer
Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Fortbildungsprogramm 2018 / 2. Halbjahr

Gesetzliche Förderungen beruflicher Weiterbildung

Seit Januar 2016 können Beschäftigte die Bildungsfreistellung für Ihre Fortbildung nutzen.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit der Bildungsprämie sowie des Weiterbildungsschecks.

zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen