Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Logo LLP

Projektnummer: JUST/2009/DAP3/AG/1164
Laufzeit: 1. März 2011 bis 28. Februar 2013

Allgemeine Informationen zum Projekt

"Virtual stage against Violence" war ein multilaterales Projekt, das im Rahmen der Förderrichtlinie "DAPHNE" über das Direktorat allgemeine Justiz, Freiheit und Sicherheit; Direktorat D: Grundrechte und Bürgerrechte von der EU gefördert wurde.

Projektidee

Neue Technologien, sind heutzutage sowohl für Kindern- und Jugendliche als auch Erwachsenen Hauptinformationsquelle und Hobby zu gleich. Viele können Sich ein Leben ohne Soziale Netzwerke Internet-Foren, Onlineshopping, Rollenspiele oder E-Mail versenden kaum noch vorstellen. Doch die sogenannten „Neuen Medien“ bieten für den Verbraucher nicht nur Chancen sondern auch  Gefahren.
Gefälschte Identitäten, der Missbrauch persönlicher Daten oder Cyber-Mobbing sind nur einige von vielen möglichen Gefahren. Dennoch sollte das Internet und alle damit verbundenen Neuerungen nicht verteufelt werden vielmehr sollte Kindern- und Jugendlichen der richtige bzw. umsichtige Umgang mit dem Internet näher gebracht werden.

Projektziele

Im Projekt sollten nachstehende Ziele erreicht werden:

  • Die Gewohnheiten und Verhaltensweisen der Zielgruppe bei der Nutzung von neuen Technologien aufzeigen
  • Potentiellen Risiken in Bezug auf die Zielgruppen identifizieren, damit infolge dessen Maßnahmen dagegen ergriffen werden können
  • Kindern und Jugendlichen mögliche negative Auswirkungen von Medien und neuen Technologien bewusst machen (durch Bildungsaktivitäten und ein Onlinespiel)
  • Ein Theaterstück wird mit Kindern und Jugendlichen erarbeitet. Im Mittelpunkt dieses Theaterstücks steht die Nutzung und der Umgang mit neuen Medien sowie potentielle Gefahren
  • Die richtige Nutzung der neuen Medien wird angespornt
  • Kommunikations-Tools werden geschaffen, um eine große Anzahl von Interessengruppen zu erreichen.

Projektpartner

Das Projektkonsortium setzt sich aus 5 Organisationen, aus 4 Europäischen Ländern (Italien, Österreich, Rumänien und Deutschland) zusammen.

Das Projekt wird durch Centro Studi ed Iniziative Europeo (Italien) koordiniert. 

Italien: Centro Studi ed Iniziative Europeo

Italien: Palermo University

Österreich: "die Berater"

Rumänien: Salvati Copii (Sc Romania)

Logo LLP

Weitere Informationen zum Projekt sowie unser Online-Spiel „The Big Brain“, zum Thema Neue Medien finden Sie auf der offiziellen Projektwebseite http://virtualstages.eu/de/

zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen