Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Finanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union

Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe durch Bildung und Unterstützung der Willkommenskultur in der Erwachsenenbildung (We-Mobil 2)

Laufzeit: 1. Juni 2015 bis 31. Mai 2017

Noch bis 31. Mai 2017 können Sie über das Projekt "Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe durch Bildung und Unterstützung der Willkommenskultur in der Erwachsenenbildung" (We-Mobil 2) eine Förderung beantragen. Ziel dieses zweiten Mobilitäts-Projektes ist es, Ihnen Auslandserfahrungen zu ermöglichen.

So können Volkshochschulen noch offener werden. Durch die Öffnung, die Ihre Auslandserfahrung bewirkt, kann die Willkommenskultur an Volkshochschulen gestärkt und mehr Menschen Bildung zugänglich gemacht werden, die sonst kaum erreicht werden. So ermöglichen Sie mehr Menschen eine aktivere Teilhabe an der Gesellschaft.

Unterstützung der interkulturellen Öffnung der Erwachsenenbildung durch europäische Mobilität (We-Mobil)

BirgitH / pixelio.de

Laufzeit: 1. September 2014 bis 31. August 2016

Im Projekt We-Mobil wurden für Mitarbeiter oder Kursleiter der vhs in der Erwachsenenbildung (Thüringen, Hessen, Sachsen) Aufenthalte im europäischen Ausland zu Fortbildungszwecken gefördert.

Sie konnten an den Weiterbildungen und Mobilitäten jederzeit bis zum 31. August 2016 teilnehmen.

Das damit verbundene Ziel: Wir möchten, dass VHS-Mitarbeiter und -kursleiter durch die Erfahrungen im Ausland ihre Erwachsenenbildungseinrichtungen interkulturell offener gestalten.

Was wird gefördert?

  • Fahrtkosten: Pauschalbetrag pro Person nach Entfernung
  • Aufenthaltskosten: Pauschalbetrag pro Person nach Zielland und Dauer
  • ggf. Kurs- und Weiterbildungskosten vor Ort

Die einzelnen Beträge sind in der Fördertabelle hinterlegt.

Wer kann am Projekt teilnehmen?

  1. Programmverantwortliche - Sie verantworten strategische Ausrichtung, Planung und Umsetzung der Kursangebote und fungieren als Ansprechpartner für Kursleiter und Teilnehmer
  2. Beschäftigte in der Verwaltung, die administrative Tätigkeiten bei der Umsetzung des Bildungsangebotes übernehmen und oft den Erstkontakt zu den Teilnehmern haben.
  3. Freiberufliche Unterrichtende, denen die Durchführung des Bildungsangebotes obliegt

Es sind 100 Mobilitäten vorgesehen. Diese finden in Form einer Fortbildung z. B. zum Erwerb von Grundlagenwissen oder eines Jobshadowings für intensives Eintauchen in die Thematik statt. Bei Bedarf ist auch eine Kombination aus beidem möglich.

Über die möglichen Kursanbieter können Sie sich z.B. hier informieren.

Wie hat es anderen gefallen? - Berichte aus den Mobilitäten

Lassen Sie sich von den Geschichten und Bildern aus abgeschlossenen Mobilitäten für ihre eigene Weiterbildung inspirieren! Hier finden Sie Berichte von Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern.

Bewerben können Sie sich jederzeit beim Thüringer Volkshochschulverband e.V. sowie bei den kooperierenden Landesverbänden.

Ansprechpartner

Fachreferent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Projektmitarbeiter

Johannes Lange, M.A.

Tel: +49 (0)3641 53423-19
E-Mail: johannes.lange(at)vhs-th.de

Öffentlichkeitsarbeit, ESF-BAMF-Programm

Kristin Bretschneider, Int. Medienass., Staatl. gepr. Wirtschaftsass.

Tel: +49 (0)3641 53423-21
E-Mail: kristin.bretschneider(at)vhs-th.de

zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
8:00 - 17:00 Uhr

Freitag
8:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie neben unserem aktuellen Fortbildungsprogramm, Anmeldeformularen und aktuellen Terminen auch Materialien für Ihre Kursgestaltung, die in unserer Projektarbeit entstanden sind.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen