Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Folgende Workshops werden angeboten. Pro Block können Sie an einem Workshop teilnehmen.

Block I (10:45 Uhr - 12:15 Uhr)

WS 1: Abwechslungsreicher Unterricht mit Fokus Deutsch - Erfolgreich in Alltag und Beruf B2

Referent: Dr. Gunther Weimann, Cornelsen Verlag

Aufgrund der Globalisierung und veränderter Anforderungen in der Arbeitswelt lernen immer mehr Menschen Deutsch vor allem aus beruflichem Interesse. In dieser Veranstaltung wollen wir methodisch-didaktische Prinzipien und Grundsätze für einen abwechslungsreichen berufsorientierten DaF-Unterricht diskutieren und am Beispiel des B2-Lehrwerks Fokus Deutsch - Erfolgreich im Alltag und Beruf B2 gemeinsam erproben.

WS 2: Take it Easy or how to bridge the gap between A2 and B1 (Englisch)

Referentin: Britta Landermann, Cornelsen Verlag

How can we turn A2 learners into enthusiastic chatterers AND revise A2 grammar in a fun way?
The Cornelsen course book Take it Easy uses a flexible multi-channel approach to help students gain speaking confidence on their way to becoming B1 learners while providing a strong support base. In this interactive workshop let’s explore ways of how to effectively use the book in the classroom. We are going to test various exercises to find out how texts, videos, audios and pictures can help students reach the next level.

WS 3: "Sorgenkind" Schreiben - Wie kann die Schreibfähigkeit sicher entwickelt werden?

Referentin: Dr. Eva-Maria Moerke, Ernst Klett Sprachen Verlag

An Beispielen aus dem neuesten Lehrwerk Hier! A2 wird aufgezeigt, wie das Schreiben Schritt für Schritt systematisch bis zum Test A 2 entwickelt werden kann:
Vom einfachen Verbinden von Sätzen über das Umformulieren geht es zu eigenen Textproduktionen, wie Entschuldigungen, Einladungen, Antworten auf eine Mail bis zu eigenen Mails und Texten zu Bildern. 

WS 4: Chapeau ! La nouvelle méthode de français A1-B1 (Französisch)

Referentin: Jeanne Cordebard, Hueber Verlag

Envie de coiffer vos cours d’un nouveau chapeau ? Vous souhaitez enseigner avec une nouvelle méthode communicative et flexible, dotée d’une progression modérée, de supports variés et de nombreux outils numériques ? Dans la même lignée que On y va !, notre nouvelle méthode de français Chapeau ! entraîne les quatre compétences langagières, en mettant encore davantage l’accent sur la compréhension et la production orales.
Lors de cet atelier, vous découvrirez bien sûr les différents composants de Chapeau !, sa structure et sa démarche pédagogique. Mais surtout, nous vous révélerons les points forts de la méthode tout en vous donnant les clés pour les exploiter au mieux avec vos apprenants.

WS 5: Virtuelle Realität im Unterricht - Möglichkeiten und Grenzen

Referentin: Stefanie Walter-Balsam, KVHS Gotha

Im Zuge der Digitalisierung wird die virtuelle Realität zu einer Option der Realitätserweiterung. Ob im Freizeitpark, in Bibliotheken, bei Online-Spielen oder in der privaten Verwendung, die Virtuelle Realität erobert immer mehr Bereiche des täglichen Lebens. Auch im Bildungssektor gibt es bereits Einsatzmöglichkeiten. Wie kann die virtuelle Realität in Kursen genutzt werden? Welchen Nutzen kann der Einsatz von virtueller Realität in Lernumgebungen haben? Welche Probleme können auftreten? Wo sind die Grenzen des Umsetzbaren?

Während des Seminars werden wir mit VR-Brille und Handy einen kleinen Ausflug in eine virtuelle Realität unternehmen. Hierzu benötigen Sie ein Smartphone und die App "google expeditions", welche auf das Smartphone heruntergeladen wird (im APP-Store). Bitte testen Sie bereits vor dem Seminar, ob Ihr Telefon eine Anzeige der Inhalte ermöglicht.
Kein Handy? Keine APP? Kein Problem - nehmen Sie trotzdem teil, um die Möglichkeiten von Virtueller Realität kennenzulernen.

WS 6: Die Alpha-Kurzdiagnostik zu den DVV-Rahmencurricula Schreiben und Lesen

Referentin: Dr. Isabelle Lehn

Der Workshop führt in die Alpha-Kurzdiagnostik des Deutschen Volkshochschul-Verbands e.V. (DVV) ein. Sie erfahren, welche didaktischen Ansätze der Alpha-Kurzdiagnostik zugrunde liegen und wie sie vor dem Alphabetisierungskurs oder im Kurs angewandt werden kann.
Die Alpha-Kurzdiagnostik hilft, schnell und unkompliziert die individuellen Schreib- und Lesekenntnisse (potenzieller) Teilnehmer/-innen an Alphabetisierungskursen einzuschätzen. Das erleichtert die Zuordnung zu einem Kurs bzw. die Wahl des passenden Unterrichtsmaterials aus den DVV-Rahmencurricula Schreiben und Lesen.

Ausgehend von den Alpha-Levels der Universitäten Bremen und Hamburg unterscheiden die DVV-Rahmencurricula vier Lernstufen. Die Alpha-Kurzdiagnostik zum Bereich Schreiben testet anhand unterschiedlicher Teilnehmerbögen, welchem Alpha-Level die Schriftsprachkenntnisse zuzuordnen sind. Die Alpha-Kurzdiagnostik Schreiben kann individuell mit einer oder mit mehreren Personen gleichzeitig durchgeführt werden.
Die Alpha-Kurzdiagnostik zum Bereich Lesen überprüft insbesondere die Leseflüssigkeit als Voraussetzung für das Leseverstehen. Dafür gibt es abgestufte Aufgaben: von Buchstabenzuordnung und Wortliste über Sätze zu Texten. In Lautleseprotokollen werden die richtig und falsch gelesenen Wörter erfasst - ab Alpha-Level 2 mit Zeitmessung. Die Alpha-Kurzdiagnostik Lesen wird individuell mit einer Person durchgeführt.

WS 7: Was tun bei rechter Gewalt und rassistischen Angriffen?

Referentin: Christina Büttner, ezra

Angriffe aus rechten, rassistischen und antisemitischen Motiven geschehen alltäglich im öffentlichen Raum, in sozialen Einrichtungen, an Arbeitsplätzen, in Schulen. Obwohl die Folgen der Taten weit über die individuelle Ebene hinaus in die Gesellschaft wirken, findet kaum eine Auseinandersetzung damit statt. Betroffene schildern häufig, dass ihnen nicht geglaubt oder die Tat sogar relativiert wird und sie nach einem Angriff wenig Solidarität erleben. Der Workshop wird die Schwerpunkte auf das Erkennen und die Entwicklung von Handlungsoptionen legen.

Die Referentin ist Projektleiterin und Beraterin bei ezra, der Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen.

WS 8: Pädagogische und didaktische Voraussetzungen und Implikationen der Arbeit mit älteren und hochaltrigen Menschen

Referent: Dr. Jan Steinhaußen, Landesseniorenrat Thüringen

Ältere und hochaltrige Menschen haben andere Lernvoraussetzungen als jüngere Alterskohorten. Ihre Sinneswahrnehmungen und kognitiven Voraussetzungen verändern sich. Sie wenden, um Defizite zu kompensieren, Strategien ihres Erfahrungswissens an, die in pädagogische Prozesse einfließen sollten. Behandelt werden:
- Die physiologischen und kognitiven Entwicklungspotentiale von älteren und hochaltrigen Menschen
- Das Erfahrungswissen und die Motivationspotentiale von älteren und hochaltrigen Menschen
- Die Gestaltung von Lernprozessen mit älteren und hochaltrigen Menschen

WS 9: vhs.cloud - Einführung in die digitale Lern- und Arbeitsumgebung für die Volkshochschulen

Referent: Christian Ziege; VHS Jena

Die vhs.cloud ist die neue gemeinsame digitale Lern- und Arbeitsplattform für die Volkshochschulen.
Die vhs.cloud bietet Kursleiter/-innen einen geschützten Bereich für ihre Kurse nach deutschen Datenschutzrichtlinien. Durch die Nutzung der vhs.cloud eröffnen sich viele Möglichkeiten Kurse um Online-Komponenten zu ergänzen oder auch Blended Learning oder reines Online-Lernen zu verwirklichen. Außerdem ist es möglich, sich bundesweit oder innerhalb der Volkshochschule oder des Landesverbandes zu vernetzen.
Lernen Sie die vhs.cloud kennen und erhalten Sie erste Einblicke, wie eine Anbindung an den eigenen Kurs erfolgen kann.

WS 10: The Speaking Test in a Cambridge English exam (Englisch)

Referentin: Ruth Barker, Cambridge Assessment English

This workshop will introduce the setup of the speaking test in a Cambridge English exam, taking B2 First and C1 Advanced as examples. We will look at the formats and assessment criteria as well as the basics involved in preparing students for the Speaking test.

Block II (13:15 Uhr- 14:45 Uhr)

WS 1: Welcome to the future! Business English for Beginners in a digital fast-paced environment (Englisch)

Referentin: Britta Landermann, Cornelsen Verlag

The digital world, working across the globe and interacting in multicultural teams - all these are features of today’s working life. How can learning and teaching Business English be a part of all this?
In this workshop we’re going to explore how the new edition of Business English for Beginners enables students and teachers to interactively get involved in an exciting learning experience. Our journey is going to include culture spots, infographics with animated videos as well as presentations of current business topics. We’re going to do some hands-on work on videos using the new player app, on how to discover new knowledge to be gained in web-quests as well as real-life business tasks. You will take away a basket full of useful practice advice for your next class session.

WS 2: Schritt für Schritt nehmen wir alle mit!

Referentin: Dr. Stephanie Krebs, Hueber Verlag

Im Verlauf der letzten Jahre hat sich die Teilnehmerstruktur in den Integrationskursen stark verändert. Immer mehr Lernende in Standardkursen sind lese- und schreibungeübt, befinden sich in den Alphabetisierungskursen oder haben gerade einen Kurs für Zweitschriftlerner absolviert.
"Schritt für Schritt" ist eine Bearbeitung des marktführenden Lehrwerks "Schritte plus Neu" und wurde genau auf die Bedürfnisse dieser Teilnehmenden hin angepasst. Wir zeigen Ihnen in diesem Workshop, wie Sie mit  "Schritt für Schritt"  einen kleinschrittigen und dennoch effizienten Unterricht für diese Zielgruppe gestalten können.

WS 3: Richtige Aussprache und genaues Hören - Schlüsselkompetenzen der Kommunikation

Referent: Dr. Eva-Maria Moerke, Ernst Klett Sprachen Verlag

In diesem Workshop zur Phonetik werden an ausgewählten Klett-Übungsmaterialien wie Aussichten, 33 Aussprachespiele für DaF und dem Phonetiktrainer praxisbezogene Übungen analysiert und ausprobiert.
Ein Erfahrungsaustausch dient dazu, die Ausspracheschwierigkeiten bestimmter Ethnien (Schwerpunkt sind arabisch sprechende TN) zu diskutieren und Lösungsansätze zu ihrer Verbesserung vorzustellen.

WS 4: Review - Recycle - Revive: Let’s Enjoy English A1 Review (Englisch)

Refrentin: Dagmar Taylor, Ernst Klett Sprachen Verlag

In this workshop we’ll be looking at how you can motivate students to go onwards and upwards by reviewing, recycling and reviving what they actually already know.
We’ll be experimenting with material from Let’s Enjoy English A1 Review, the unique new addition to the Let’s Enjoy English series: a compact one semester course book which reviews, recycles and revives all essential elements of the A1 level, making certain students are ready and eager to take on the challenge of the next level.
Come along, be inspired - and enjoy!

WS 5: Fit in erster Hilfe

Referent: Jens Herzog, Deutsches Rotes Kreuz Gera

Damit Sie als Kursleiter/in in einer eventuellen Notfallsituation im Kurs entsprechend handeln können, bieten wir Ihnen einen Workshops zum Thema "Fit in erster Hilfe":
- Allgemeines zur Ersten Hilfe
- Auffrischung von Grundwissen
- Änderungen in der Ersten Hilfe
- Besprechen und Erläutern von Notfallsituationen
- Lebenswichtigen Maßnahmen

WS 6: Wie man die Muttersprache zum Freund des Fremdsprachenlerners macht

Referent: Prof. Dr. Joachim Grzega, VHS Donauwörth

Der Workshop zeigt anhand Basic Global English, der Sprachworkout-Methode und dem Konzept Sprach-Not-Arzt, wie man die Muttersprache von Lernern (oder gut beherrschte andere Sprachen) effektiv und effizient im Unterricht einsetzen kann. Es wird auch erarbeitet, welche Prinzipien in andere Lehrkonzepte übertragbar sind.

WS 7: Steuerrecht für Dozenten und Kursleiter

Referent: Markus Boldt, Dipl.-Finanzwirt

Für Dozenten und Kursleiter auf Honorarbasis an Volkshochschulen und/oder anderen Weiterbildungseinrichtungen ergeben sich zahlreiche Rechts- und Finanzfragen bezüglich ihrer Tätigkeit. Im Workshop werden Fragen zur Steuerpflicht für Kursleitende, Anmeldung einer freiberuflichen Tätigkeit oder eines Gewerbes und steuerrechtliche Aspekte thematisiert. Außerdem gibt es ausreichend Gelegenheit, Ihre Fragen und Probleme zu besprechen. Für eine individuelle (Rechts-)Beratung strittiger Fälle ist dieser Workshop nicht geeignet.

WS 8: Kleine Konzentrationsübungen für den Kurs-Start

Referentin: Svetlana Kharitoniouk

Um jeglichen Unterricht bzw. Kurs mit den Teilnehmern effektiv und produktiv machen zu können, braucht man ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Damit die Teilnehmer ihren Alltag schnell hinter sich lassen und durch eine hohe Konzentration sich voll auf den Unterricht einlassen können  - werden kleine Übungen "zur Einstimmung" vorgestellt. Diese Art von Übungen eignen sich bei den Sprach-, Kreaitiv-  und jeder Art von Kursen. Auch weitere Aspekte und Rahmenbedingungen des effektiven und konzentrierten Arbeitens werden vorgestellt.

WS 9: Schreiben und Rechnen online lernen mit dem VHS-Lernportal

Referentin: Dr. Isabelle Lehn

Das VHS-Lernportal ist ein kostenloses Lernangebot für alle Volkshochschulen und vereint Online-Kurse für Deutsch als Zweitsprache, zur Alphabetisierung von Deutsch-Muttersprachlern und zur Vorbereitung auf nachholende Schulabschlüsse. Alle Inhalte sind auch auf mobilen Geräten nutzbar und können ideal als Blended-Learning-Instrument im Präsenzkurs oder als Instrument zum Selbstlernen eingesetzt werden.
Gegenstand des Workshops ist der Grundbildungsbereich des Lernportals -  bisher "ich-will-lernen.de" mit den Kursen "Schreiben" und "Rechnen" sowie ein Ausblick auf den entstehenden Bereich für nachholende Schulabschlüsse. Die Teilnehmer/-innen werden in das didaktische Konzept der Kurse eingeführt und lernen die wichtigsten Funktionen für Lernende und Tutoren kennen. 

Inhalte:
- Einblick in den Relaunch von "ich-will-lernen.de"
- Inhalte und didaktisches Konzept des VHS-Lernportals (Grundbildungsbereich)
- Funktionen für Lernende und Tutoren (live im Lernportal)

Block III (15:15 Uhr - 16:45 Uhr)

WS 1: Am gesellschaftlichen Leben teilnehmen - Pluspunkt Deutsch - Leben in Deutschland

Referent: Dr. Gunther Weimann, Cornelsen Verlag

Migrations- und Integrationsprozesse erfolgreich zu gestalten, gehört zu den zentralen Aufgaben des 21. Jahrhunderts. Pluspunkt Deutsch - Leben in Deutschland bereitet die Menschen, die aus aller Welt nach Deutschland kommen, gezielt auf ihr neues Leben in Deutschland vor. Dabei steht handlungs- und kompetenzorientiertes Lernen im Mittelpunkt der Spracharbeit. Anhand von praktischen Beispielen wird in der Präsentation gezeigt, wie Sie mit diesem Lehrwerk einen abwechslungsreichen und teilnehmerorientierten Unterricht gestalten und die Lernenden systematisch auf die Prüfungen vorbereiten können.

WS 2: Schweigen ist Silber, Reden ist Gold

Referent: Dr. Stephanie Krebs, Hueber Verlag

"Wenn alles schläft und einer spricht, so nennt man dieses Unterricht" (W. Busch) - aber auf keinen Fall modernen Sprachunterricht! Im Zentrum modernen Deutschunterrichts stehen die Lernenden. Ziel ist, dass sie selbstständig sprachlich handeln und so an der deutschen Kultur und Gesellschaft teilnehmen können. Lernen mit Kopf, Herz, Hand und allen Sinnen ist dafür die Voraussetzung. Ein effektiver und praxisnaher Unterricht motiviert und aktiviert die Lernenden durch abwechslungsreiche Übungsformen, durch Lernen im Kontext, durch Wechsel in den Arbeitsformen (Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit) und durch möglichst viel Selbst-Tun - damit Unterrichtsinhalte im Kopf bleiben und selbstständig angewendet werden können. Anhand von praktischen Beispielen aus den Lehrwerken des Hueber Verlags wird gezeigt und ausprobiert, wie erfolgreicher kommunikativer Deutschunterricht gelingen kann.

WS 3: Know the plateau! (Englisch)

Referentin: Dagmar Taylor, Ernst Klett Sprachen Verlag

Once the honeymoon of their language learning project is over, a lot of learners feel stuck on a plateau. It is during this period of time that many EFL learners give up their efforts to learn the English language.
Teachers also experience that their input, no matter how much they try to make it interesting, is no longer taken in as easily as it used to be.
In this workshop, we will focus on the new Refresh books, which were designed to help those plateau learners to overcome their difficulties. We will also have a look at how teacher behavior can enhance this process and discuss whether you would love to be your own course participant.

WS 4: Medienwahl und Urheberrecht im Unterricht - Open Educational Ressources OER

Referentin: Gisela Kottwitz, VHS Weimar

Jede Lehrkraft kennt die Situation: Für einen guten Unterricht hat man lange nach den perfekten Unterlagen gesucht und stellt sie nun in Form von Kopien den Teilnehmenden bereit. Solange es sich dabei um selbst erstellte Materialien handelt, ist alles in Ordnung. Was aber, wenn man Materialien benutzen will, die von anderen Autoren stammen (warum sollte man das Rad auch immer wieder neu erfinden). Hier ist ein grundsätzliches Bewusstsein für die rechtlichen Rahmenbedingungen erforderlich, insbesondere wenn Materialien auf der Cloud oder in Moodle für Kursteilnehmende online gestellt werden und es damit einfacher wird, sie weiter zu verteilen (und damit gleichzeitig auch leichter, die Urheberrechtsverletzung zu ahnden!). Nach einer kurzen Einführung in das Urheberrecht und OER soll in diesem Workshop diskutiert werden, inwieweit OER eine Lösung für die Problematik Urheberrecht für Weiterbilder und Weiterbildnerinnen darstellen können.

WS 5: Dozieren, coachen, managen - Wie sich die Rolle von Kursleitenden in der Digitalen Bildung ändert

Referent: Ralf Schlötel

Webinare, Blended-Learning, Flipped-Classroom - Kursteilnehmer/-innen fragen zunehmend Seminar-Angebote nach, die über das klassische Präsenz-Seminar hinausgehen und dieses ergänzen, erweitern oder sogar ersetzen. Wie ändert sich dabei die Rolle von Kursleitenden? Diese Fortbildung zeigt Ihnen Möglichkeiten und Chancen, Ihre Dozententätigkeit weiterzuentwickeln und neuen Bedarfen anzupassen.

WS 6: We-Mobil - Eine Fortbildung im Ausland? Das ist was für mich!

Referentin: Dr. Beate Benndorf-Helbig, TVV e.V.

Wollten Sie schon immer mal eine Fortbildung im Ausland besuchen, aber es war Ihnen zu teuer oder Sie wussten nicht, wie Sie das organisieren sollen? Über das Programm Erasmus+  können Kursleiter/-innen der Volkshochschulen Fortbildungen im europäischen Ausland gefördert bekommen.
Die Förderhöhe umfasst die An- und Abreisekosten, eine Aufenthaltspauschale je nach Land und gegebenenfalls Kursgebühren vor Ort. Dieser Workshop bietet einen Einblick in die Möglichkeiten des Projekts We-Mobil und unterstützt bei der Antragstellung.

WS 7: Urheber- und Medienrecht

Referent: André Stämmler, Rechtsanwalt

Der Workshop soll Grundkenntnisse im praktischen Umgang mit urheberrechtlich geschütztem Material und Medien vermitteln.

WS 8: IQ - Sich verstehen und wirksam lehren in den VHS-Kursen - Mit Blick auf vielfältige Hintergründe eines gelungenen Sprachgebrauchs

Referentinnen: Swetlana Dominnik-Bindi und Anne Vogelgesang, IQ Servicestelle Sprache

Gelungene Kommunikation und erfolgreiches Lernen setzen gegenseitiges Verstehen voraus. Als Kursleiterin und Kursleiter sind Ihre Sprache und Ihr Sprachgebrauch sowie Ihre nonverbale Kommunikationsfähigkeit von großer Bedeutung für Ihre Lerner.
Für Sie als Kursleiterin und Kursleiter ist der reflektierte, flexible und adäquate Sprachgebrauch ein Ausdruck für Professionalität und kommunikative Kompetenz. Wenn Sie Ihren persönlichen Sprachgebrauch reflektieren und einen Einblick in konkrete sprachliche und nonverbale Werkzeuge gewinnen möchten, die Sie in Ihrem Unterricht einsetzen können, dann sind Sie herzlich zu unserem Seminar eingeladen.
Das Seminar wendet sich an alle Kursleiterinnen und Kursleiter mit Interesse für kommunikative Prozesse im Unterricht sowie für die Weiterentwicklung der eigenen Sprachgebrauchs- sowie Kommunikationskompetenz.

WS 9: vhs.cloud - Einführung in die digitale Lern- und Arbeitsumgebung für die Volkshochschulen vhs.cloud

Referentin: Christian Ziege, VHS Jena

Die vhs.cloud ist die neue gemeinsame digitale Lern- und Arbeitsplattform für die Volkshochschulen.
Die vhs.cloud bietet Kursleiter/-innen einen geschützten Bereich für ihre Kurse nach deutschen Datenschutzrichtlinien. Durch die Nutzung der vhs.cloud eröffnen sich viele Möglichkeiten Kurse um Online-Komponenten zu ergänzen oder auch Blended Learning oder reines Online-Lernen zu verwirklichen. Außerdem ist es möglich, sich bundesweit oder innerhalb der Volkshochschule oder des Landesverbandes zu vernetzen.
In dieser Veranstaltung sollen die vielfältigen Möglichkeiten der vhs.cloud den Interessierten Kursleitern nahe gebracht werden.

WS 10: Schriftlicher Ausdruck in Berufssprachkursen

Referent: Hans Renner, telc gGmbH

Sie erhalten einen Überblick, welche Kenntnisse und Fertigkeiten Ihre Teilnehmenden benötigen, um sich gezielt und kontinuierlich auf den Teil „Schriftlichen Ausdruck“ in der Abschlussprüfung vorzubereiten. Wir zeigen Ihnen außerdem einige Beispiele, welche Schreibanlässe in Berufssprachkursen wichtig sind.

zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen