Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

EPQ: M2 - Lernen im Lebenslauf


Kursnummer:

71.0101

Beschreibung

Die Volkshochschulen, als Einrichtungen der Erwachsenenbildung, halten ein breites Spektrum an Kursangeboten im Erwachsenenalter vor. Die Volkshochschulstatistik des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) zeigt eine kontante Zunahme von Kursteilnehmer/-innen im mittleren und höheren Erwachsenenalter. Insbesondere die Bildungsbeteiligung älterer Menschen wird allein schon aus demografischen Gründen weiter zunehmen. Bereits heute sind Volkshochschulen der größte Anbieter von Bildungsveranstaltungen für ältere Menschen. Diese Entwicklung nimmt einen entscheidenden Einfluss auf die inhaltliche und methodische Gestaltung von Kursen. Denn: Lernen ist in jedem Alter möglich, wenngleich unter veränderten Bedingungen und Voraussetzungen. Dabei unterscheiden sich die Bedingungen und Gestaltungsmerkmale erwachsenengerechten Lernens von denen bei Kindern und Jugendlichen.

Sie zu kennen ist eine Voraussetzung, um Bildungsangebote angemessen gestalten zu können.

Es werden zentrale Ergebnisse der Forschung mit Blick auf Lernprozesse und die Gestaltung von Lernkontexten im jungen, mittleren und höheren Erwachsenenalter vorgestellt und diskutiert. Nach einführenden theoretischen Vorüberlegungen zum Altersbegriff sowie zum Lebenslangen Lernen werden die Lernvoraussetzungen im Erwachsenenalter und deren Bedingungsfaktoren analysiert. Aufbauend auf den Grundlagen und Ergebnissen der Lernpsychologie werden Lernprozesse im Erwachsenalter betrachtet und Möglichkeiten für die Gestaltung von Lehr-Lernkontexten im Erwachsenenalter sowie für die gezielte Ausgestaltung von Kursen diskutiert.

Kursinhalte:
- Begriff der Erwachsenenbildung - Andragogik
- Einführung: Begriff des Lernens
- Lebenslanges Lernen
- Altersbegriff/Alternsbegriff; frühes, mittleres, spätes Erwachsenenalter
- Entwicklung und Lernen im Erwachsenenalter: Stand der Wissenschaft; beeinflussende Faktoren;
Gegenüberstellung: Lernen im Erwachsenenalter und Kindesalter
- Kriterien für erwachsenengerechtes und nachhaltiges Lernen
- Implikation für die Kursgestaltung:
o Methoden,
o neue Lehr- und Lernkultur,
o Umgang mit altersheterogenen Lerngruppen,
o Rolle der Kursleiter/-in,
o Einführung: Sozialformen erwachsenengerechten Lernens

Kursziel:
Ziel des Kurses ist es, neuen bzw. gegenwärtigen VHS-Kursleiter/-innen zu verdeutlichen, inwiefern und warum sich die Merkmale des erwachsenengerechten Lernens und Lehrens von den Lehr-Lern-Arrangements bei Kindern und Jugendlichen unterscheiden. Zudem möchte die Veranstaltung die Teilnehmer/-innen dafür sensibilisieren, dass diese Gegebenheiten einen entscheidenden Einfluss auf die Gestaltung von Lehr-Lern-Arrangements nehmen und ihnen konkrete Hinweise für eine altersadäquate Ausgestaltung Ihrer Kurse geben. Zudem soll ein Erfahrungsaustausch bezüglich des Themas angeregt werden.

Hinweis:
Zu Beginn des Moduls erfolgt eine Einführung in die Fortbildungsreihe EPQ, eine Einweisung in die Hausarbeit und in die Lernplattform Moodle und in die Arbeit mit dem Kompetenzprofil für Kursleiter/-innen.


Dozent(en)

Prof. Dr. Erich Schäfer


Termin(e)

Sa. 20.01.2018


Kursort:

Jena

Kosten:

66,00 EUR (Für Externe beträgt das Entgelt 66,00 €.)

Anmeldeschluss:

15.12.2017

zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen