Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

IQ Kollegiale Hospitation


Kursnummer:

43.1101

Beschreibung

Kollegiale Hospitation

Sehe ich alle Teilnehmenden in meinem Kurs? Spreche ich während der Übungen zu viel? Sind meine Materialien vielfältig und inspirieren Sie meine Teilnehmenden zur aktiven Beteiligung im Kurs? Schätze ich die Kompetenzen meiner Lernenden richtig ein? Und … kann ich meine Kompetenzen als Lehrkraft richtig einschätzen? - Selbstreflexion ist der erste Schritt, Fortschritte beziehungsweise Herausforderungen im Unterrichtsgeschehen zu erkennen und zu benennen. Ob die Selbstwahrnehmung der Fremdwahrnehmung durch Teilnehmende und Kolleg*innen entspricht, kann man im Rahmen der kollegialen Hospitation erfahren und von dem Wissen, der Methodenvielfalt, den Erfahrungen und dem Blick von außen profitieren.
Es geht nicht um richtig oder falsch, um gut oder schlecht - es geht vielmehr darum, in einem stressfreien Austausch mit Kolleg*innen beobachtetes Unterrichtsgeschehen wertfrei zu beschreiben und Schlussfolgerungen diesbezüglich abzuleiten, um die Qualität der Kurse fortwährend zu sichern.

Die Servicestelle Sprache lädt Sie herzlich zur Teilnahme an der Fortbildung ein. Die Servicestelle Sprache gehört zum Landesnetzwerk IQ Thüringen und ist beim Thüringer Volkshochschulverband e.V. angesiedelt.


Inhalte und Ziele der Fortbildung:

• Sie widmen sich der Fragestellung: Was ist eine „Kollegiale Hospitation“ und worin liegt ihr Mehrwert?
• Sie beschäftigen sich mit einem Handlungsleitfaden zur Durchführung der Kollegialen Hospitation.
• Sie werfen einen Blick auf Ihren Unterricht und Ihre Lehrkompetenz.
• Sie lernen, wie Sie beobachtetes Unterrichtsgeschehen wertfrei beschreiben.
• Sie erarbeiten Formulierungsmöglichkeiten für ein bereicherndes Feedback.
• Sie treten mit Lehrkräften in den Austausch, die bereits Erfahrungen in der Kollegialen Hospitation gesammelt haben.
• Sie bilden und entdecken ein Netzwerk aus Thüringer DaZ-Kolleg*innen, die sich für die Durchführung von kollegialen Hospitationen interessieren.


Referentinnen: Anne Vogelgesang, Swetlana Dominnik-Bindi, Vusala Guluieva
Adressaten: DaZ-Lehrkräfte, HPMs in Bildungseinrichtungen
Termin: 23.11.2019, 09:00 bis 15:00 Uhr (6 UE)
Ort: Volkshochschule Erfurt
Entgelt: Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Die Fortbildung wird durch das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert.
Anmeldung: Anmeldung bis 20.11.2019 an landesverband@vhs-th.de / Fax: 03641 53423-23 mit dem Anmeldeformular oder online via: https://www.vhs-th.de/themen/fortbildung
Ansprechpartner:
Servicestelle Sprache, Thüringer Volkshochschulverband e.V., Saalbahnhofstr. 27, 07743 Jena
Internet: www.vhs-th.de
Swetlana Dominnik-Bindi, Tel.: 03641/53423-22, E-Mail: swetlana.dominnik-bindi@vhs-th.de


Dozent(en)

Swetlana Dominnik-Bindi

Anne Vogelgesang

Vusala Gulueva


Termin(e)

Sa. 23.11.2019, 09:00 - 15:00 Uhr


Kursort:

VHS Erfurt

Kosten:

0,00 EUR _ 0,00 EUR

Anmeldeschluss:

15.11.2019

zurück

Thüringer Volkshochschulverband e.V.

Saalbahnhofstr. 27
07743 Jena

Tel.: 03641 53423-10
Fax: 03641 53423-23
E-Mail: Landesverband@vhs-th.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
08:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr

Hier finden Sie Publikationen und Materialien für Ihre Kursgestaltung sowie Dokumente zum Download.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen